Gründung Jetzt doch Krankentagegeld für Firmenchefs

Selbständige, die gesetzlich versichert sind, erhalten nun doch Krankentagegeld. Im neuen Gesetzentwurf hat die Bundesregierung die vorgesehene Streichung wieder zurückgenommen.

Nach der neuesten Fassung des Papiers gilt also: Selbständige, die länger als sechs Wochen krank sind, bekommen auch als gesetzlich Versicherte Lohnersatzleistungen. Damit werden Firmenchefs den anderen abhängig Beschäftigten gleichgestellt. Wer in den Genuss des Krankentagegelds kommen will, muss den normalen Beitragssatz von 15,5 Prozent an seine Krankenkasse zahlen.

Doch Vorsicht: Nach wie vor erhalten Unternehmer in den ersten sechs Wochen, in denen sie aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten können, keinen Cent. Hier lohnt eventuell der Abschluss einer zusätzlichen Versicherung.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...