Gründung Kaufen Sie sich Ihre Domain

Nahezu alle interessanten Internet-Adressen sind bereits vergeben. Unternehmer, die auf der Suche nach einer einprägsamen Zeile sind, können sich jedoch eine passende URL kaufen.

Der Kölner IT-Dienstleister Sedo GmbH handelt nach eigenen Angaben mit mehr als 15 Millionen Web-Adressen, die weltweit registriert wurden. Wer seine Wunsch-Site gefunden hat, kann via Sedo entweder ein anonymes Gebot an den Besitzer weiterleiten lassen, oder sich an einer Online-Aktion beteiligen.

Dass auch der Verkauf von nicht genutzten Domains lohnt, zeigt das folgende Ranking der teuersten .de-Adressen aus dem Jahr 2010:

Anzeige

1) software.de (238.000 Euro)

2) sec.de (136.850 Euro)

3) free-sms.de (115.000 Euro)

4) website.de (101.150 Euro)

5) pakistan.de (65.450 Euro)

6) devisen.de (55.930 Euro)

7) ug.de (50.000 Euro)

8) cloud-computing.de (29.000 Euro)

9) musik-base.de (25.001 Euro)

10) vermietung.de (23.000 Euro)

Die teuerste internationale Web-Adresse war übrigens sex.com, die für 13 Millionen US-Dollar über die virtuelle Theke ging. Und selbst so kuriose Domains wie klitzeklein.com (1.900 US-Dollar), komm4buy.de (1.000 Euro) oder energiesparschwein.de (550 Euro) bringen noch Geld ein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...