Gründung Kleine Firmen im Fokus

Eine aktuelle Studie belegt: Auch kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe sind häufig Opfer von Computerkriminalität.

„Viele Chefs von kleinere Unternehmen und Handwerksbetrieben glauben, dass ihre Firma zu uninteressant ist, um von kriminellen Hackern angegriffen zu werden – das stimmt nicht“, sagt Andreas Duscha, Bereichsleiter des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr ECC-Handel.

In der neuen Studie „Netz- und Informationssicherheit in Unternehmen 2010“ kommen die Kölner IT-Spezialisten zu dem Ergebnis, dass in der Vergangenheit bereits jedes zehnte kleine Unternehmen gehackt wurde. In mehr als 60 Prozent der Fälle wurden die Angriffe von externen Kriminellen durchgeführt. So wies zum Beispiel die Website-Software große Sicherheitslücken auf.

Anzeige

Rund 40 Prozent der Interviewten befürchten, dass Daten von Kunden manipuliert oder gestohlen werden könnten. Dennoch gehen die Firmen oft den Vorfällen nicht auf den Grund: 27,8 Prozent der Befragten haben die Angriffe auf die Unternehmens-Homepage nicht abschließend klären können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...