Gründung Mehr Beteiligungskapital trotz Finanzkrise

Allen schlechten Rahmenbedingungen zum Trotz: Die Private-Equity-Gesellschaften haben im 3. Quartal 2008 in die heimische Wirtschaft 3,1 Milliarden Euro Eigenkapital investiert.

Fast genauso viel wie insgesamt im ersten Halbjahr 2008. Diese Zahl veröffentlichte aktuell der Bundesband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften.

Anzeige

Für in- und ausländischen Kapitalgeber ist Deutschland nach wie vor ein attraktiver Investitionsstandort. Vor allem in den Branchen Chemie/Werkstoffe und Industrie sammelten die Unternehmen Geld ein. Ein Großteil der Summe gaben die Finanzpartner für Buy-Outs aus, insgesamt 83 Prozent. Gründer in der Startphase konnten knapp 110 Millionen Euro ergattern, das entspricht einem Investmentanteil von gerade einmal fünf Prozent.

Weitere Informationen unter www.bvkap.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...