Gründung Mehr Geld für Kapitalbeteiligungen

Finanzkrise hin, Wirtschaftsflaute her - die europäischen Venture-Capital-Gesellschaften konnten im letzten Jahr mehr als 105 Milliarden US-Dollar für ihre 156 Fonds einsammeln.

Das ist gegenüber 2007 ein Plus von zehn Prozent. Damit lagen die Kapitalgeber nur knapp unter dem Volumen des Rekordjahres 2006. Damals zahlten Investoren rund 110 Milliarden US-Dollar ein.

Das meiste Geld erhielten Fonds, die Buy-outs unterstützen wollen (91 Milliarden US-Dollar). Auf Mezzanine-Anbieter entfielen 2,4 Milliarden US-Dollar und rund eine Milliarde US-Dollar auf die Private-Equity-Töpfe.

Anzeige

Weniger erfolgreich verlief dagegen das letzte Jahr für die Kapitalbeteiligungsgesellschaften in den USA: Dort sammelten die Venture-Capital-Unternehmen 18 Prozent weniger Geld ein als in 2007 – rund 265,6 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen unter www.evca.eu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...