Gründung Messestand vom Staat

Junge innovative Unternehmen, die sich anschicken, das Ausland zu erobern, können staatliche Förderung in Anspruch nehmen.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) sponsert die Teilnahme an ausgewählten internationalen Messen in Deutschland mit Zuschüssen.

Vorausgesetzt, die Firma ist mit einem Gemeinschaftsstand einverstanden, unter dessen Dach auch andere Betriebe innovative Produkte und Dienstleistungen präsentieren. In diesem Fall übernimmt das Bafa bis zu 80 Prozent der Kosten für die Standmiete und den Standbau.

Anzeige

Der Aussteller muss sich spätestens zwei Monate vor dem Messebeginn beim Veranstalter für die Teilnahme am Gemeinschaftsstand anmelden. Gleichzeitig muss er den Antrag zur Förderung bei der Bafa einreichen.

Antragsberechtigt sind nur Betriebe mit Sitz in Deutschland, die weniger als 50 Mitarbeiter und eine Jahresbilanzsumme oder Jahresumsatz von höchstens zehn Millionen Euro verbuchen sowie jünger als zehn Jahre sind.

Eine Liste der Messen, deren Teilnahme gefördert wird finden Sie für 2010 und 2011 auf den Web-Seiten der Bafa.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...