Gründung Motivieren statt Blockieren

Mindestens einmal im Jahr sollten Firmenchefs sich die Zeit für ein ausführliches Gespräch mit ihren Mitarbeitern nehmen - und dabei Kritik und Lob offen aussprechen. imulse-gruenderzeit zeigt, worauf Sie dabei achten sollten.

Generell sollten Sie mit etwas Erfreulichem beginnen: etwa mit Verbesserungen nach dem letzten Termin oder einem erfolgreichen Geschäftsabschluss, der noch nicht lange zurückliegt. Das schafft eine positive Atmosphäre. Außerdem gilt:

Wer Kritik äußern möchte, sollte das in Form von konstruktiven Vorschlägen tun: Erklären Sie zum Beispiel, wie künftig die Stärken und Potenziale des Arbeitnehmers besser gefördert werden können. Und denken Sie daran: Zu viel Kritik frustriert und demotiviert nur.

Anzeige

Gehen Sie nicht mit Vorurteilen in das Gespräch, auch wenn dies nach manchen Vorkommnissen sicherlich schwer fällt.

Führen Sie ein reines Kritikgespräch möglichst bald, nachdem der Mitarbeiter einen gravierenden Fehler begangen hat. Auf keinen Fall sollten Sie negative Ergebnisse oder Fehlverhalten sammeln und irgendwann zum großen Rundumschlag ausholen. In diesem Fall hat der Arbeitnehmer nur die Möglichkeit, sich zu verteidigen, anstatt über die Kritik nachzudenken. Außerdem gilt: Üben Sie nur Kritik, wenn Sie konkrete Fakten kennen. Vertrauen Sie niemals Vermutungen und Hinweisen Dritter.

Beginnen Sie nie ein Gespräch, wenn Sie selbst noch emotional erregt sind. In den meisten Fällen lässt sich so eine Eskalation der Situation vermeiden und die sachliche Kritik bleibt im Vordergrund.
Geben Sie dem Mitarbeiter immer ausreichend Gelegenheit, seinen eigenen Standpunkt klar zu machen. Vielleicht hatte er ja gute Gründe für sein Verhalten.

Schließen Sie jedes Gespräch mit einer gemeinsam beschlossenen Zielvereinbarung ab. Halten Sie das Ergebnis in einer kurzen schriftlichen Notiz fest, so dass Sie und Ihr Mitarbeiter für die kommenden Monate eine Orientierungshilfe haben. Diese Vereinbarungen sollten konkret und messbar, ambitioniert, aber nicht unrealistisch sein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...