Gründung Neue Regeln beim Meister-Bafög

Das Meister-Bafög ist eine Erfolgsgeschichte – und wird nun weiter verbessert. Seit Anfang Juli gelten einige Neuerungen. Die wichtigsten Änderungen:

  • Besonders erfreulich für Gründer, die sich innerhalb von drei Jahren nach der Prüfung selbstständig machen und mindestens einen Mitarbeiter oder Auszubildenden einstellen: Das Darlehen wird ihnen zu 33 Prozent erlassen.
  • Die Förderung kann jetzt auch dann in Anspruch genommen werden, wenn der Meisterschüler bereits eine selbst finanzierte Fortbildung absolviert hat.
  • Wer die Prüfung erfolgreich besteht, erhält einen Erlass auf das Darlehen für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren in Höhe von 25 Prozent.
  • Der Unterhaltsbeitrag für Kinder wurde von 179 Euro auf 210 Euro pro Monat angehoben und wird nun zur Hälfte bezuschusst.

Weitere Informationen zum Meister-Bafög finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung www.meister-bafoeg.info.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...