Gründung Neue Regelungen für Firmenchefs

In den nächsten Wochen müssen sich Unternehmer gleich auf zwei Neuerungen in Sachen Krankenversicherung einstellen:

  • Ab 1. Juli 2009 gilt für freiwillig versicherte Selbständige in der gesetzlichen Krankenversicherung ein neuer Beitragssatz. Er beträgt einheitlich 14.3 Prozent. Achtung: Versicherte in der Künstlersozialkasse müssen weiterhin den allgemeinen Satz von 14,9 Prozen zahlen.
  • Für Selbstständige, die Mitarbeiter beschäftigen, beläuft sich der Arbeitgeberanteil zur Krankenversicherung auf sieben Prozent. Der Anteil der Arbeitnehmer beträgt 7,9 Prozent.
  • Voraussichtlich ab dem 1. August 2009 haben Versicherte, die Krankengeld erhalten, die Wahl: Sie zahlen den ermäßigten Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung und schließen eine zusätzliche Police über Krankengeld ab. Oder sie zahlen den etwas höheren, allgemeinen Beitrag und erhalten im Krankheitsfall ab der siebten Woche Krankengeld.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...