Gründung Patente sorgen für mehr Venture-Capital

Viele junge Unternehmen aus den High-Tech-Branchen sind auf Venture-Capital angewiesen, wenn sie durchstarten wollen. Dieses erhalten sie aber nur, wenn die Investoren die Qualität der späteren Produkte einschätzen können.

Eine aktuelle Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship (INNO-tec) an der LMU München zeigt: Firmen, die Patente angemeldet haben, finden früher eine Venture-Capital-Gesellschaft als andere Betriebe. Die Zeit bis zur ersten Finanzierungsrunde verkürzt sich um 76 Prozent.

Anzeige

Die Umfrage unter rund 190 Biotechnologie-Unternehmen macht zudem deutlich: Legt ein Wettbewerber Einspruch gegen eine Entwicklung ein, die zum Patent angemeldet werden soll, erhöht dieses sogar die Wahrscheinlichkeit eines frühen Investments. Der Einspruch wird von den Kapitalgebern offenbar als positives Signal für die wirtschaftliche Verwertbarkeit der Erfindung interpretiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...