Gründung Rente vom Finanzamt

Für Firmenchefs von Familienunternehmen ist es ab sofort einfacher, dem mitarbeitenden Ehepartner eine Betriebsrente zu spendieren. Das ist das Fazit einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs.

Das Sparmodell heißt Ehegatten-
Direktversicherung. Davon
profitieren sowohl Einzelunternehmer
als auch die Inhaber
von Personengesellschaften
(etwa Kommanditgesellschaften,
Gesellschaften bürgerlichen
Rechts). Sie können
einen
Teil des Jahresgehalts
der Ehepartner in Versicherungsbeiträge
umwandeln
(jeweils vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze
plus
1800 Euro) und für sie über
Jahre eine ordentliche Firmenrente
aufbauen. Für 2009 lassen
sich so bis zu 4320 Euro
Ehegattengehalt zu Versicherungsprämien
machen.

Der Fiskus bezahlt die Altersvorsorge
kräftig mit. Denn die
Versicherungsbeiträge sind als
Betriebsausgaben absetzbar
und kosten zudem keinerlei
Lohnsteuer. Außerdem spart
der arbeitende Ehegatte Sozialversicherungsbeiträge.

Anzeige

Vorteilsrechnung: Ein Unternehmer und seine Ehefrau haben einen steuerlich gültigen Arbeitsvertrag miteinander. 2009 schließen sie für die Arbeitnehmerin eine Direktversicherung ab und wandeln 4320 Euro Gehalt in Versicherungsbeiträge um. Auf diese Weise rechnet sich das (Angaben in Euro):

Rechnung ohne Gehaltsumwandlung
Anteiliges Gehalt 4320
Lohnsteuer (40 %) 1728
Sozialversicherung 430
Abgaben insgesamt 2158
Rechnung mit Gehaltsumwandlung
Versicherungsbeiträge 4320
Lohnsteuer
Sozialversicherung 180
Abgaben insgesamt 180
Gespart pro Jahr 1978

Voraussetzung
dafür ist allein, dass die
Firma und der Ehepartner
einen Arbeitsvertrag mit
einem
angemessenen Gehalt
geschlossen haben und buchstabengetreu
umsetzen – wie
es unter Fremden üblich ist.
Ob die Firmenrente angemessen
ist oder gar zu einer sogenannten
Überversorgung des
Partners führt, hat das Finanzamt
dann nicht mehr zu interessieren,
befand der Bundesfinanzhof. (BFH, Az. VIII R 68/06)

Thomas Wewel ist Steuerberater und Rechtsanwalt in der Kanzlei Hunold + Partner, Köln

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...