Gründung Sonderregelung für Firmenerben

Die Große Koalition hat endlich entschieden: Künftig müssen Firmenerben für 85 Prozent des Betriebsvermögens zehn Jahre lang keine Erbschaftsteuer zahlen.

Die restlichen 15 Prozent sind allerdings zu versteuern, sobald die Juniorchefs ihr Erbe antreten.
Die Stundung gilt jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen:

  • Der geerbte Betrieb wird mindestens 15 Jahre lang weitergeführt.
  • Die Lohnsumme in der Firma bleibt in den ersten zehn Jahren bei mindestens 70 Prozent des Ursprungswerts.
  • Das Betriebsvermögen wird 15 Jahren lang nicht verringert.

Die für die Neuerung notwendige Reform der Erbschaftsteuer soll rückwirkend zum 1. Januar 2007 in Kraft treten. Firmenerben könnten sich jedoch 2007 auch noch nach dem alten Recht veranlagen lassen.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...