Bereits gelaufen - Netzwerktreffen bei Trigema Besuchen Sie mit uns Wolfgang Grupp und Trigema

  • Serie
Er gehört zu Deutschlands bekanntesten Unternehmern: Trigema-Chef Wolfgang Grupp hat es zu Promistatus gebracht - etwa mit Maskottchen Charly. Wie hat es Grupp geschafft, sich selbst zur Marke zu machen? Darum geht es beim impulse-Netzwerktreffen mit dem Textilunternehmer persönlich am 8. Mai.

Er gehört zu Deutschlands bekanntesten Unternehmern: Trigema-Chef Wolfgang Grupp hat es zu Promistatus gebracht - etwa mit Maskottchen Charly. Wie hat es Grupp geschafft, sich selbst zur Marke zu machen? Darum geht es beim impulse-Netzwerktreffen mit dem Textilunternehmer persönlich am 8. Mai. © Patrick Seeger / dpa picture alliance

Er gehört zu den wenigen prominenten Unternehmern in Deutschland: Wolfgang Grupp. Erfahren Sie beim impulse-Netzwerktreffen am 8. Mai in Burladingen, wie er sich selbst zur Marke gemacht hat, und bekommen Sie einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen von Trigema.

Kennen Sie Wolfgang Grupp? Bestimmt ist er Ihnen schon einmal im Fernsehen begegnet. Zum Beispiel in der Fernsehwerbung: Grupp ist der Mann aus dem legendären Werbespot mit dem „sprechenden“ Schimpansen, der immer direkt vor der Tagesschau ausgestrahlt wurde.

Der Textilproduzent ist einer der wenigen deutschen Unternehmer, die es zum Promistatus gebracht haben. Es ist ihm gelungen, für etwas zu stehen.

Anzeige

Wie hat Grupp es geschafft, deutschlandweit bekannt zu werden? Er erzählt Geschichten, die überraschen – und die immer eine Pointe haben:

  • Wie er weiter als einsamer Gallier in Deutschland Textilien produziert – obwohl das seit Jahrzehnten als geradezu unmöglich gilt.
  • Warum er die Rechtsform des Eingetragenen Kaufmanns und nicht etwa die einer GmbH gewählt hat – obwohl er dadurch mit seinem vollen Privatvermögen haftet.
  • Wie er plante, ohne Genehmigung einen Flüchtling als Näher einzustellen – weil er es nicht einsah, ewig auf dessen Arbeitserlaubnis zu warten.

Grupp versteht es, seine persönlichen Werte und die seines Unternehmens so zu erklären, dass er ein regelmäßiger Gast in Talkshows ist.

Das erwartet Sie beim impulse-Netzwerktreffen am 8. Mai in Burladingen südlich von Tübingen:

  • Exklusive Einblicke hinter die Kulissen eines der ungewöhnlichsten Unternehmen Deutschlands.
  • Eine persönliche Führung durch die Produktion von Trigema durch Wolfgang Grupp.
  • Tipps und Beispiele, wie man sich als Unternehmer zur Marke macht und so sein Unternehmen deutschlandweit in die Medien bringt.
  • Netzwerken: Wie bei allen impulse-Netzwerktreffen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen und Ideen mit den anderen Unternehmern aus der Region zu besprechen.

Das Treffen findet am 8. Mai von 11 bis 16 Uhr bei Trigema in Burladingen in Baden-Württemberg statt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Melden Sie sich hier an. impulse-Mitglieder (Abonnenten) zahlen den rabattierten Sonderpreis von 99 Euro, Kooperationsmitglieder zahlen 149 Euro, Nicht-Mitglieder 299 Euro. Für Fragen steht Ihnen unsere Kundenbetreuung Montag – Freitag von 9 bis 15 Uhr unter 040 / 60945 22-77 zur Verfügung.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...