5. Oktober, Allendorf (Eder) Besuchen Sie mit uns den Heizungshersteller Viessmann

  • Serie
Martin Viessmann leitet seit 1991 das Familienunternehmen in dritter Generation.

Martin Viessmann leitet seit 1991 das Familienunternehmen in dritter Generation.© Heiko Meyer/impulse

Der Heizungsbauer Viessmann macht Milliardenumsätze, die Fabrik in Allendorf ist eine der effizientesten Deutschlands. Erfahren Sie beim impulse-Netzwerktreffen am 5. Oktober von Martin Viessmann, wie er das Unternehmen ins digitale Zeitalter führt.

100 Jahre ist der Heizungshersteller Viessmann alt. 12.000 Menschen erwirtschaften mit Wärme-, Kühl- und Energiesystemen über 2 Milliarden Euro Umsatz, die Fabrik am Stammsitz im hessischen Allendorf gehört zu den effizientesten in Deutschland. Doch wenn noch weitere 100 Jahre dazu kommen sollen, dann ist klar: Ausruhen kann man sich auf diesen Erfolgen nicht.

Martin Viessmann und sein Sohn Maximilian haben daher die Digitalisierung zur Chefsache gemacht. Spätestens als Google vor zwei Jahren das Start-up Nest gekauft hat wurde klar, dass auch die Heizbranche vor großen Veränderungen steht. „Wenn der führende Internetkonzern sich für einen kleinen Entwickler von Thermostaten interessiert, ist klar, wohin die Reise geht“, sagt Martin Viessmann. „Es ist so ähnlich wie bei der Autoindustrie: Wollen wir nicht als verlängerte Werkbank amerikanischer Technologie-Giganten enden, müssen wir selbst mitspielen im Wettkampf um Plattformen, Software und Daten.“

Anzeige

Genau um dieses Thema wird es beim impulse-Netzwerktreffen bei Viessmann gehen: Gemeinsam besichtigen wir nicht nur die Hightech-Fabrik in Allendorf, sondern diskutieren mit Martin Viessmann. wie man sich als Traditionsunternehmen dem digitalen Umbruch nicht ergibt, sondern ihn aktiv mitgestaltet.

Sie wollen dabei sein? Hier bekommen Sie Tickets.

Das erwartet Sie:

  • Exklusive Einblicke: Erfahren Sie von Martin und Maximilian Viessmann sowie CEO Joachim Janssen persönlich, wie es dem Familienunternehmen gelingt, die Digitalisierung selbst zu steuern.
  • Konkrete Ideen für die Praxis, wie auch Sie Ihr Unternehmen erfolgreich digitalisieren können.
  • Eine persönliche Führung durch die Produktion.
  • Netzwerken: Wie bei allen impulse-Netzwerktreffen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen und Ideen mit anderen Unternehmern aus der Region zu besprechen.

Jetzt hier klicken und Platz sichern.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. impulse-Mitglieder (Abonnenten) zahlen den rabattierten Sonderpreis von  99 Euro, Nicht-Mitglieder 299 Euro. Fragen? Dann melden Sie sich bei unserer Kundenbetreuung: 040 / 60945 22-77 (montags – freitags von 9 bis 15 Uhr).

1 Kommentar
  • Georg Kipp 10. September 2017 02:06

    Wenn Firmen wie Vissmann weiter auf Zack sind, können die entsprechenden Startups einpacken, denn deren Geschäft ist und bleibt eine Luftblase.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...