01. Oktober, in Rheinau-Linx Besuchen Sie mit uns den Fertighaushersteller WeberHaus
  • Serie

© Weberhaus

Vom Zwei-Mann-Zimmereibetrieb zu einem der erfolgreichsten Fertighaushersteller: Erfahren Sie beim Netzwerktreffen in Rheinau-Linx, wie sich das Familienunternehmen WeberHaus dank Ideen seiner Mitarbeiter fortlaufend weiterentwickelt.

Mit 800 Mark Eigenkapital und einer Vision übernahm Hans Weber 1960 einen kleinen Zimmereibetrieb: Der damals 24-Jährige wollte vorgefertigte Häuser verkaufen. Ein Jahr später hatte er seine ersten drei Fertighäuser gebaut – heute sind mehr als 37.000 Menschen Besitzer eines WeberHauses.

Hans Weber, mittlerweile 84, steht noch immer an der Spitze des Familienunternehmens und kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken: WeberHaus zählt zu den erfolgreichsten deutschen Fertighausherstellern, fuhr mit mehr als 1200 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz von 269 Millionen Euro ein.

Anzeige

Mitarbeiter bringen die Firma mit ihren Ideen voran

Zu diesem Erfolg tragen rund 1000 Ideen bei, die Mitarbeiter jedes Jahr einreichen. Über das sogenannte Ideenmanagement will die Firma Mitarbeiter stärker einbinden und Produkte und Prozesse kontinuierlich verbessern. Dank der Vorschläge arbeitet die Firma heute beispielsweise mit besseren Dichtstoffen und kann neue Mitarbeiter effizienter einarbeiten. Die besten Vorschläge prämiert die Geschäftsleitung – spart eine Idee Geld ein, bekommt der Mitarbeiter 15 Prozent der Ersparnis als Bonus ausgezahlt.

Wie WeberHaus seine Mitarbeiter zu neuen Vorschlägen anregt und von den Ideen profitiert, erfahren Sie beim impulse-Netzwerktreffen in Rheinau-Linx von CFO Stephan Jager und Stefan Schöpke, dem Beauftragten des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

Das erwartet Sie beim Netzwerktreffen bei WeberHaus in Rheinau-Linx bei Straßburg:

  • exklusive Einblicke bei einer Führung durch die Produktion
  • konkrete Ideen, wie Sie die Eigeninitiative von Mitarbeitern fördern und von ihren Ideen profitieren können
  • persönlicher Austausch mit Geschäftsführer Stephan Jager
  • Netzwerken: Wie bei allen impulse-Netzwerktreffen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen und Ideen mit anderen Unternehmern zu besprechen

Das Treffen findet am 1. Oktober 2020 von 10 bis 16 Uhr in Rheinau-Linx statt.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. impulse-Mitglieder zahlen 99 Euro. Klicken Sie hier, um sich zum Netzwerktreffen anzumelden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)