Leben dfdsf

Gekkeikan (1637) Branche: Sake (170 Sorten) Mitarbeiter: 560 Hauptsitz: Kioto, Japan Haruhiko Okura, Präsident, 14. Generation

impulse: Was war die härteste Prüfung in 374 Jahren?

Der Zweite Weltkrieg. Damals hungerten die Japaner. es gab nicht genug reis, um alle satt zu ma- chen – schon gar kein Korn für unseren Reiswein, den Sake. Mein Großvater musste die Produktion einstellen. Nur, wie überleben? Er nahm die Eismaschine in Betrieb, die man sonst bei der Produktion von Sake nutzte, und verkaufte die Eiswürfel.

Anzeige

impulse: Was ist die wichtigste Herausforderung heute?

In Japan sinkt der Sakeverbrauch, die jungen Leute trinken lieber Bier. Ein Lichtblick ist der internationale Markt. Zehn Prozent der 15o 000 Hekto liter, die wir im Jahr herstellen, verkaufen wir außerhalb Japans. In den USA haben wir eine eigene Fabrik.

impulse: Wer wird Ihr Nachfolger?

Wir haben drei Söhne, der Älteste soll übernehmen, wie es Tradition in Japan ist. Er studiert International Business in Großbritannien.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...