Auto Neuer Range Rover Sport: Dynamisches Kraftpaket

Seit sieben Jahren hat Land Rover die sportliche Version des beliebten Range Rover im Programm. Jetzt steht mit dem Range Rover Sport 4.4 SD V8 die nächste Modell-Generation in den Startlöchern - und die trumpft mit Power und einer edlen Innenausstattung auf.

Als gediegener Edel-Offroader ist der Range Rover bekannt – doch es geht auch eine Nummer dynamischer: Mit dem Range Rover Sport 4.4 SD V8 hat Land Rover jetzt ein Modell auf den Markt gebracht, das nicht nur 15 Zentimeter kürzer und fünf Zentimeter niedriger ist als das Luxusmodell aus gleichem Hause. Sein Handling ist auch gefälliger, die Wankneigung deutlich geringer. Das ist nicht nur dem  Leichtbau zu verdanken, sondern auch bulligen Triebwerken.

Unglücklich, dass Land Rover beide Dieseltriebwerke derart eng aufeinander positioniert hat. Da ist zum einen der 4,4 Liter große Achtzylinder-Diesel des SD V8 und zum anderen der drei Liter große Sechszylinder-Diesel mit Hybridmodul. Beide Motoren leisten 250 kW / 340 PS. Obwohl der 3.0 SDV6 Diesel-Hybrid zwei Zylinder weniger und 1,4 Liter weniger Hubraum aufweisen kann, bieten beide das gleiche Drehmoment von 700 Nm auf: In 6,9 Sekunden wird die 100 km/h-Marke erreicht. Bei 218 km/h wird die Geschwindigkeit elektronisch begrenzt.

Anzeige

8-Zylinder-Modell aus anderer Motorengeneration

Beim Verbrauch hören allerdings die Gemeinsamkeiten auf. Der 8-Zylinder entstammt einer anderen Motorengeneration. Er verbraucht mit 11,5 Litern Diesel fast doppelt so viel wie der Hybrid. Der genehmigt sich nur 6,7 Liter auf 100 km/h. In der Realität ist der Verbrauchsunterschied jedoch deutlich geringer und wer einmal am Steuer des Achtzylinders gesessen hat, wird sich nur schwer für den Diesel-Hybriden entscheiden können. Zu kraftvoll und bullig geht der V8 zu Werke.

Die Achtgang-Automatik schaltet perfekt. Und wenn es einmal abseits befestigter Straßen sein muss, ist der Brite sowieso nicht zu halten. Das adaptive Allradsystem Terrain Response, die variable Bodenfreiheit und der kraftvolle Achtzylinder bringen die Insassen an sich überall hin. Im Innenraum gibt es großzügige Platzverhältnisse und einen nennenswerten Unterschied zum normalen Range Rover: Optional ist der Sport auch als 5+2-Sitzer mit zwei Notsitzen im Laderaum zu bekommen. In Europa interessiert sich für dieses Ausstattungsdetail kaum jemand. In den USA, dem Hauptmarkt der Range-Familie, steht die dritte Sitzreihe bei den Kunden allerdings hoch im Kurs.

Meridan-Audiosystem mit 23 Lautsprechern

Im Innenraum dominieren Soft-Touch Materialien mit Aluminium-Applikation. Die zentrale Anzeige für den Fahrer ist ein 12,3 Zoll-Display. Für zusätzliche Funktionen gibt es ein 8-Zoll-Touchscreen. Das gute Meridian-Audiosystem beschallt den Innenraum mit 23 Lautsprechern. Auch hinsichtlich der technischen Ausstattung steht der Range Rover Sport kaum zurück. Es gibt ihn mit den gleichen Assistenzsystemen wie den großen Bruder Range Rover.

Nur beim Preis treten die Unterschiede wieder deutlicher hervor. Für den Range Rover Sport Diesel-Hybrid muss der Kunde mindestens 88.000 Euro bezahlen. Den Range Rover Sport 4.4 SDV8 gibt es ab 84.500 Euro. Zum Vergleich: Beim großen Range Rover werden für den 8-Zylinder Diesel mindestens 107.000 Euro verlangt.

Hinweis: Die Autos werden dem Redaktionsbüro press-inform häufig kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar
  • Name 5. Dezember 2013 18:00

    Es sollte noch hinzugefügt werden, dass diese Modelle mit etwa 300g CO2/km bei über dem Zweifachen des derzeit angestrebten Schadstoff-Grenzwerts liegen, dazu in der schlechtesten Klasse der CO2-Effizienz. Und das nur bei Normverbrauch. In der täglichen Praxis liegt der Verbrauch deutlich höher. Wer sich Gedanken über die Zukunft seines Unternehmens macht, sollte dies auch auf die Umwelt übertragen. Unternehmen kann man neu gründen. Die Umwelt nicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...