Management „Blocken Sie Berater ab, die sich wie Haie auf Sie stürzen werden!“

Franz Solfrank

Franz Solfrank

Franz Solfrank, Janus TV, München. 2003 erwarb er das TV-Produktionsunternehmen von der insolventen Kirch-Gruppe.

Es war im Jahr 2002, als das Kirch-Imperium zusammenbrach. Niemand wollte den gesamten Medienkonzern kaufen. Da nahm Franz Solfrank die Sache in die Hand und versuchte, einen Teil selbst zu übernehmen. „Wenn man 40 Jahre alt ist“, sagt Solfrank heute, „ist dies die letzte Chance, sich selbstständig zu machen.“ Die Verhandlungen waren zäh, sie zogen sich über neun Monate hinweg. Im September 2003 war es so weit, für Solfrank war dies „ein Gefühl der Befreiung“. Er sagt: „Man hat alles selbst in der Hand und ist nur den Kunden gegenüber verantwortlich. Und dem Finanzamt.“ Solfrank wusste, was er zu tun hatte. Keiner kannte das Unternehmn so gut wie er und seine drei Kollegen, mit denen er den Management-Buy-out (MBO) vorantrieb.

Die Verträge der etwa 60 Mitarbeiter, die er übernahm, führte er eins zu eins weiter; dazu hatte er sich verpflichtet. Da er die komplette GmbH kaufte, musste er – ein großer Vorteil – keine grundlegend neuen Strukturen aufbauen, sondern nur die EDV erneuern. Mit einer Privatbank, einer Landesbank und einer Bürgschaft sicherte er sich die Finanzierung. Heute beschäftigt Solfrank 100 Mitarbeiter, zeitweilig, nach einer starken Wachstumsphase, waren es sogar schon einmal 200 Mitarbeiter. „Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Fixkostenapparat nicht aufblähen, wenn Sie expandieren“, rät er. Bei Kunden und anderen Geschäftspartnern stieß Salfrank mit dem MBO auf viel Sympathie.

Anzeige

„Aber man muss auf­passen, dass man sich nicht direkt ein neues Auto kauft“, sagt er. „Das kommt bei den Mit­arbeitern schlecht an.“ Nach fast zehn Jahren als Unternehmer lautet sein wichtigster Rat: „Lassen Sie sich von niemandem reinreden!“ Und vor ­allem: „Blocken Sie die Berater ab, die sich wie Haie auf Sie stürzen werden: Sie selbst kennen Ihr Geschäft am besten.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...