Management Franchiseunternehmer ausgezeichnet

Der "Deutsche Franchise-Preis" geht in diesem Jahr an die Zaunteam Franchise AG aus Neftenbach in der Schweiz. Die Preise für die drei besten Franchisegründer erhalten Partner von "Backwerk", "Küche & Co" und der Physiotherapeuten-Praxis "Elithera".

Der „Deutsche Franchise-Preis“ des Wirtschaftsmagazins impulse geht in diesem Jahr an die Zaunteam Franchise AG aus Neftenbach in der Schweiz. Der Gründer und Inhaber des Unternehmens, Walter Hübscher, expandierte mit seiner in der Schweiz gestarteten Geschäftsidee, alles rund um Zäune und Tore zu verkaufen und zu montieren, 2001 nach Deutschland. Heute ist Deutschland mit 41 Partnern der erfolgreichste Markt und soll noch weiter wachsen. Insgesamt ist das Franchisesystem „Zaunteam“ mit 69 Standorten in den drei Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Für 2014 erwartet Hübscher die Eröffnung des 90. Geschäfts eines Franchisenehmers.

Auf dem Franchise-Forum wurde Hübscher am Mittwoch mit dem Preis „Franchise-Geber des Jahres“ ausgezeichnet. „Walter Hübscher hat eine neue Marktnische entdeckt und mit seiner Kreativität und Zielstrebigkeit ein höchst erfolgreiches System aufgebaut“, sagte impulse-Chefredakteur Dr. Nikolaus Förster.

Anzeige

Der Jahresumsatz, der zuletzt bei 46,7 Mio. Euro lag, wächst nach Unternehmensangaben jedes Jahr um 25 Prozent. Selbst in der globalen Wirtschaftskrise vor drei Jahren spürte Hübscher keine Delle: „In Haus und Garten investieren die Leute immer““ Hübscher setzte sich im Wettbewerb mit seinem System gegen bekanntere und größere Konkurrenten durch. Weil er kreativ ist, dynamisch wächst und einen Markt ganz neu aufgerollt hat.

Als erfolgreichster Franchisegründer des Jahres wurde René Olbricht ausgezeichnet. Für diese Leistung wurde er von impulse im Rahmen des Franchise-Forums des Deutschen Franchise-Verbandes geehrt. Mit seinem Küchenstudio von „Küche & Co“ in München-Bogenhausen erzielte er bereits in den ersten zwölf Monaten seiner Selbstständigkeit einen Umsatz von 1,25 Mio. Euro und damit bislang mehr als jeder andere der 95 Franchise-Partner dieses Systems im ersten Jahr. Im Durchschnitt erreichen „Küche & Co“-Franchise-Partner im ersten Jahr einen Umsatz von 400.000 Euro.

Auf den zweiten Platz kam Stefan Sievers mit dem neuen Franchise-System für Physiotherapeuten „Elithera“. Seine im schleswig-holsteinischen Marne eröffnete „Elithera“-Praxis war die Pionier-Filiale des inzwischen 20 Praxen und Therapiezentren umfassenden Systems. Mit dem Franchise-Konzept, das Physiotherapie, Ergotherapie und medizinisches Gerätetraining unter einem Dach vereint, und einem ausgefeilten Qualitätsmanagement konnte er in den ersten zwölf Monaten einen Umsatz von rund 250.000 Euro verbuchen und damit deutlich mehr als in seiner früheren privaten Praxis.

Unter den neuen „Backwerk“-Franchisenehmern ist Axel Franzen der Shooting-Star und wurde dafür mit einem dritten Platz beim Franchise-Gründer-Wettbewerb von impulse und dem Deutschen Franchise-Verband belohnt. Er verwandelte seine beiden Filialen in Düsseldorf und Köln, die bislang nur durchschnittlich gelaufen waren, in Vorzeigebetriebe. Die Umsätze stiegen um 25 beziehungsweise um sechs Prozent. Franzen erhöhte die Qualitätsstandards, verlängerte die Öffnungszeiten und optimierte die Abläufe.

Alle drei Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit ihren Umsätzen deutlich über dem Schnitt anderer Gründer ihrer Branche liegen. Zudem haben sie auch bei den anderen in die Bewertung einfließenden Kriterien wie die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze und den kreativen Ideen, die den Bekanntheitsgrad gesteigert haben, überdurchschnittlich abgeschnitten. Die Jury zog aber nicht allein die Geschäftsentwicklung für ihr Urteil heran, sondern sie berücksichtigte auch den nachhaltigen Ausbau des Standortes im Sinne des Systems sowie das Engagement innerhalb des Franchise-Konzepts.

Die Jury setzt sich zusammen aus: Martin Ahlert, Geschäftsführer Internationales Centrum für Franchising & Cooperation (F&C), Universität Münster / Marco Hero, Franchise-Fachanwalt, Tigges Rechtsanwälte / Friederike von Kempis, Leiterin des Referats IIA2- Handel und Werbewirtschaft, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie / Holger Schwabe, Senior Referent, KfW Bankengruppe / Stephan Jansen, Geschäftsführer Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. / Deutscher Franchise Verband e.V. / Dr. Dieter Fröhlich, Präsident, Deutscher Franchise-Verband e.V. / Torben Leif Brodersen, Geschäftsführer, Deutscher Franchise-Verband e.V. / Antonia Goetsch, impulse. Schirmherr ist Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.

Vorabmeldung
Den gesamten Beitrag lesen Sie in der impulse-Ausgabe 05/2012.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert.

impulse gibt es ab sofort für 7,50 Euro auch als PDF-Download oder für das iPad unter www.pubbles.de/impulse. Dort können Sie auch ein digitales Abo abschließen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...