Management „Gesetze haben immer einen Auslegungsspielraum“

Oktoberfest in Surabaya

Oktoberfest in Surabaya© Deutsch-Indonesische Industrie- und Handelskammer

Die indonesische Wirtschaft wächst und mit ihr die kaufkräftige Mittelschicht des Landes. Welche Chancen sich daraus auch für deutsche Unternehmer ergeben, fragte impulse die Deutsch-Indonesische Industrie- und Handelskammer.

Welche Branchen sind bei Ihnen im Land im Aufschwung?

Jan Rönnfeld, Deutsch-Indonesische Industrie- und Handelskammer: Indonesien ist unter den G-20 Staaten das Land mit dem stabilsten Wachstum in den vergangenen zehn Jahren. Nahezu alle Branchen befinden sich im Aufschwung, überdurchschnittlich stark wachsen der Kommunikations- und Transportbereich, der Bausektor, der Dienstleistungsbereich und seit kurzem auch die verarbeitende Industrie. Die größte Konzentration deutscher Unternehmen sind in den Sektoren Elektrotechnik, Chemie und Pharmazeutik zu finden. Auch die „klassischen“ Bereiche Agrar- und Textilwirtschaft sowie die Möbelindustrie haben nach wie vor hohe Umsatzvolumina.

Anzeige

Welche Produkte oder Dienstleistungen sind besonders gefragt?

Generell haben Produkte und Dienstleistungen Potential, die sich auf den lokalen Konsum beziehen, denn die indonesische Mittelschicht wächst. Entsprechende Endprodukte aber natürlich auch die Maschinen, die diese Endprodukte herstellen, wie beispielsweise Verpackungs- oder Verarbeitungsmaschinen sind daher gefragt. Auch Produkte, die der Einkommensentwicklung entsprechen, wie elektronische Konsumgüter von Handy, TV und Computer bis zum Kühlschrank und der Waschmaschine, oder medizinische Dienstleistungen verzeichnen eine steigende Nachfrage.

Was sagt man bei Ihnen im Land über die Deutschen?

Die Deutschen verfügen über ein sehr gutes Image, wir werden als Hochtechnologieland mit den entsprechenden hochwertigen Produkten wahrgenommen. Qualität und Zuverlässigkeit sind die wesentlichen Charakterbeschreibungen auf der positiven Seite. Inflexibilität und übertriebene Zurückhaltung sind die eher negativen Eigenschaften, die Deutschen zugeschrieben werden.

Welche kulturellen Unterschiede machen den Deutschen zu schaffen?

Ein anderes Verständnis von Planbarkeit und Vorhersehbarkeit ist der größte kulturelle Unterschied, der vielen Deutschen Schwierigkeiten bereitet. Wir Deutschen möchten bereits im Vorfeld von geschäftlichen Aktivitäten und Projekten alles ganz genau wissen, kalkulieren und schriftlich fixieren. Das ist schlichtweg nicht möglich in Indonesien. Gesetze und Verordnungen haben immer einen Auslegungsspielraum und genaue zeitliche Festlegungen gehören nicht zur heimischen Kultur. Dadurch kommt es fast immer zu Einzelfallentscheidungen.

Welche Hürden gibt es bei der Unternehmensgründung?

Im Gegensatz zu dem in Deutschland üblichen Registrierungsverfahren unterliegen ausländische Investitionen und Unternehmensgründungen in Indonesien einem Genehmigungsverfahren. Dabei müssen viele Vorschriften und Vorgaben eingehalten werden, was im Allgemeinen zwar zeitaufwendig, aber nicht weiter problematisch ist.

Jan Rönnfeld ist Hauptgeschäftsführer Deutsch-Indonesischen Industrie- und Handelskammer.
Erreichbar ist die Kammer über die Homepage www.ekonid.com.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...