impulse-Podcast Karußeit „Eine Woche war ich in einer Schockstarre“

© Marie Maerz/photocase.de

Die Veranstaltungsbranche traf die Corona-Krise besonders hart. Wie Tim-Alexander Karußeit mit seinem Messebau-Unternehmen einen alternativen Markt fand, erzählt er im impulse-Podcast.

Als Tim-Alexander Karußeit im Januar 2020 die Nachfolge bei Messebau Hoffmann antrat, hielt er die Veranstaltungsbranche für sicher. Nur wenige Zeit später kamen täglich mehrere Veranstaltungsabsagen. „Eine Woche war ich in einer Schockstarre“, so der Düsseldorfer.

Schon Anfang März schickte er seine 30 Mitarbeiter in die Kurzarbeit. Aber Karußeit und sein Team gaben nicht auf, tüftelten gemeinsam an alternativen Möglichkeiten für das Unternehmen. Ihre Idee: die Messebau-Wandsysteme zu Corona-Ambulanzen umfunktionieren.

Anzeige

Wie die Firma diese Idee umgesetzt hat und was es heißt, eine Unternehmensnachfolge in der Krise anzutreten, davon erzählt Karußeit in der elften Folge des impulse-Podcasts „Jetzt erst recht“. Das ganze Gespräch hören Sie hier.

Der Newsletter für Unternehmer

Erfolgsrezepte für Mitarbeiterführung, Produktivität, Recht und Steuern, Kundengewinnung, Selbstmanagement und Motivation - montags bis freitags in Ihrem Postfach. Jetzt kostenlos anmelden! Unternehmer-Newsletter
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)