Sponsored PostAnzeige 6 Marketing-Trends, die Sie kennen sollten
  • Serie
6 Marketing-Trends für 2021

Wohin entwickelt sich das Marketing? Welche Möglichkeiten hast du? Die eleVation Digital Days haben Antworten. (Bild: Vodafone)© Vodafone

Cookie-Alternativen, die Facebook-Frage und Podcast-Millionäre: Auf den eleVation Digital Days diskutieren Experten die wichtigsten Entwicklungen im Online-Marketing. Wie Sie Tipps aus erster Hand bekommen.

Die Pandemie hat die Digitalisierung innerhalb von Monaten um viele Schritte vorangetrieben, für die es andernfalls noch Jahre gebraucht hätte. Die Menschen kommunizieren, suchen und kaufen mehr online als je zuvor. Um auch im New Normal Kunden optimal zu erreichen, muss sich Ihr Marketing den Trends anpassen. Hier erfahren Sie sechs Trends, die für Ihr Business wichtig sein können.

Wie Online-Marketing jetzt und in Zukunft erfolgreich gestaltet wird, ist eines der vielen Themen der eleVation Digital Days. Das virtuelle Event ist im April die Plattform zum digitalen Wandel. Es findet vom 27. bis 29.04. statt und bietet Gästen auf drei Bühnen renommierte Speaker, informative Deep Dives, Live-Schaltungen rund um den Globus und spannende Produkt-Insights.

Ich will dabei sein

Auf den eleVation Digital Days: Philipp Westermeyer

Er weiß, was im Marketing los ist: Philipp Westermeyer hat vor rund zehn Jahren die OMR gestartet, ein 360-Grad-Medienunternehmen in Hamburg mit Fokus auf Digital Marketing und Tech. Das jährliche OMR-Festival ist eine der größten Digital-Konferenzen in Europa mit zuletzt 60.000 Besuchern. Vor der OMR hat Philipp gemeinsam mit Partnern zwei Ad-Tech-Firmen aufgebaut und an Bertelsmann und Zalando verkauft. Den beschleunigten digitalen Wandel hat der 41-Jährige 2020 in vollem Umfang miterlebt: Switch auf virtuelle Events, Unternehmensumbau, innovative Formate – und neue Marketing-Trends. Seine Erkenntnisse und den Spirit, den er daraus mitnimmt, teilt er als Speaker auf den eleVation Digital Days.

Philipp Westermeyer, Gründer der OMR, lockte zuletzt 60.000 Besucher in seine Hallen. (Bild: OMR)

6 Marketing-Trends, die Sie kennen sollten

Was ist heute im Marketing angesagt? Philipp Westermeyer und andere Marketing-Experten haben ihre Trendanalysen angegeben. Hier sind sie in 6 Punkten zusammengefasst.

  1. Datenanlysen werden zum Gamechanger

In der Corona-Situation haben viele Unternehmen mit kreativen Ideen Ad-hoc-Lösungen gefunden. Jetzt kommt es aber darauf an, diese in einer soliden Datenstrategie zu konsolidieren. Denn nur, wenn Daten systematisch gesammelt, verdichtet und analysiert werden, lässt sich passgenau auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren. Die notwendigen Tools zur Vermessung des Kunden und zur optimalen Kundenansprache sind da und werden den Unterschied ausmachen.

  1. Endgültiger Durchbruch für Podcasts

Das Medium Podcast ist noch nicht gesättigt. Hörerzahlen wachsen weiter, ebenso der Erfolg für die Anbieter. „2021 werden wir Deutschen einige Menschen erleben, die mit Podcasts Einkommensmillionäre werden“, sagt Philipp.

  1. Alternativen zu Werbe-Cookies

Dass eine Onlinewelt ohne Third-Party-Cookies auf uns zukommt, daran zweifelt inzwischen niemand mehr. Neue Lösungen für Zuordnung und Wiedererkennung von Nutzern werden heiß diskutiert. An Bedeutung gewinnen First-Party-Cookies und Zero-Party-Cookies, also Daten, die der Nutzer freiwillig teilt – und dafür braucht er Anreize. Auf dem Vormarsch sind auch Identity-Lösungen wie ‚Cross-Device‘ oder ‚Haushaltsgraphen‘. Sie operationalisieren Identifier und die damit verbundenen Daten als wichtige Infrastruktur-Komponente für zentrale Kampagnensteuerungsmechanismen wie Targeting und Frequency-Capping. Eine andere Alternative zu Cookies ist Server-Side-Tracking. Mit der serverseitigen Erfassung von Nutzungsdaten anstatt wie bisher im Browser des Nutzers lassen sich fehlerhafte Daten durch kompromittierende Browser-Erweiterungen und Datenverluste eliminieren und die Datenqualität und User-Experience auch mit Blick auf Merkmale wie die Seitenladezeit signifikant steigern.

  1. Social Media wird wichtiger – und anders

Durch die Einschränkung von Cookies profitieren auch Walled Gardens, so auch Facebook. Über letzteren hängen allerdings einige Fragezeichen: Als Big Player wird Facebook immer stärker von der Politik reglementiert. Auch der Boykottaufruf #StopHateforProfit und der Streit mit Apple haben das soziale Netzwerk angegriffen. Frischer Wind entsteht dagegen bei kleineren Plattformen: Pinterest, Snapchat und Tiktok bieten interessante Zielgruppen und sind der Ort, an denen in diesem Jahr kreative Marketingformate entstehen.

  1. Print dünnt weiter aus

Gedruckte Werbung nimmt weiter ab, 2020 hat sogar das Ende des Ikea-Katalogs gesehen. Die Kunden sind online, das haptische Erlebnis von Papier brauchen sie nur noch in wenigen ausgewählten Medien. Das Interesse an Nachhaltigkeit und Trends wie Minimalismus tragen zusätzlich dazu bei, das Werbebudget immer weiter von Printerzeugnissen wegzubewegen.

  1. Agiler – schneller – differenzierter: Multichannel-Marketing

Die Marketingwelt ist mit diversen Teilzielgruppen, unterschiedlichen Ansprachen und Social-Media-Plattformen deutlich kleinteiliger geworden. Die verschiedenen Formate virtuos zu bespielen, ist die hohe Kunst: Ein und dieselbe Aktion wird über die Kanäle gepusht und eng miteinander vernetzt, um die Effektivität der Budgetallokation weiter zu steigern. Sei es nun Social Media, Google My Business, Instagram Stories oder Video Ads. Dabei wird nicht mehr in Silos gedacht, sondern es kommt zu einer kanalübergreifenden Ansprache.

Nur der Wandel ist beständig

Das Online-Marketing wird sich ein Stück weiterbewegen und auch in Deutschland datengetriebener werden. Tiefere Einblicke zu diesem und anderen Themen des digitalen Wandels erhalten Sie auf den eleVation Digital Days. Was New Work, New Industry, Tech-Trends und das Leben in der digitalen Gesellschaft für Sie und Ihr Business bedeuten, erfahren Sie in Präsentationen, globalen Live-Schaltungen, Deep Dives und Diskussionen mit internationalen Top-Speakern auf dem virtuellen Event. Die Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos.

Ich will dabei sein

Der digitale Wandel hat seine Blütezeit erreicht und bringt dir ungeahnte Chancen. Wie? Das lesen Sie in weiteren Beiträgen des Themenspecials zu den eleVation Digital Days.

 

Sponsored Post ist ein vom Werbekunden gesponserter Gastbeitrag. Dieser wird als solcher gekennzeichnet. Der Sponsored Post eignet sich zur Vorstellung von Unternehmen und Produkten und kann Produktabbildungen, Links und Produktbeschreibungen enthalten.
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)