| Blog für Unternehmer
logo_Smarter_mittelstand_dunkel
Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss in Sachen Digitalisierung Gas geben. Wir helfen Ihnen dabei: indem wir Sie hier wöchentlich mit handfesten Tipps, Anleitungen und Neuigkeiten versorgen und auf unserer bundesweiten Veranstaltungsreihe "smarter_mittelstand".

Social-Media-Atlas Welches Bundesland liegt bei der Social-Media-Nutzung vorn?

  • Serie
Egal ob in Bayern, Niedersachsen oder Hessen - drei von vier Internetnutzern in Deutschland sind auf sozialen Medien wie Facebook oder Xing aktiv. Doch es gibt große Unterschiede zwischen den 16 Bundesländern.

Egal ob in Bayern, Niedersachsen oder Hessen - drei von vier Internetnutzern in Deutschland sind auf sozialen Medien wie Facebook oder Xing aktiv. Doch es gibt große Unterschiede zwischen den 16 Bundesländern.© bauzaun / Photocase

Wer über Social Media Kunden gewinnen will, muss wissen, wer auf welchem Kanal aktiv ist. Dabei gibt es auch regionale Unterschiede: Der Social-Media-Atlas zeigt, in welcher Region welche Plattform besonders beliebt ist.

Posten, kommentieren oder chatten – das gehört für die meisten Menschen in Deutschland zum Alltag: 76 Prozent aller Bundesbürger, die über einen Internetzugang verfügen, nutzen regelmäßig die sozialen Medien wie Facebook, Twitter oder Xing. Das ist eines der Ergebnisse der jährlichen Befragung der Hamburger Kommunikationsberatung „Faktenkontor“ und des Marktforschers „Toluna“, die jetzt im  „Social-Media-Atlas 2016/2017“ veröffentlicht wurde. Dafür wurden 3500 nach Alter, Geschlecht und Bundesland online-repräsentative Internetnutzer ab 14 Jahren befragt.

Je mehr Menschen sich auf sozialen Netzwerken im Internet tummeln, desto attraktiver werden diese Plattformen auch für Unternehmen. Doch um kein Geld zu verschleudern, sollte man genau wissen, welche Zielgruppe in welchem Netzwerk aktiv ist. Und der Social-Media-Atlas zeigt: Hier gibt es in Deutschland durchaus regionale Unterschiede.

Anzeige

Saarländer sind am aktivsten

Spitzenreiter in Sachen Social-Media-Nutzung sind die Saarländer. Ganze 88 Prozent der Onliner nutzen neben Facebook auch Youtube, Xing, Twitter oder auch die Dating-App Tinder. Damit ist die Social-Media-Nutzung im Saarland im Gegensatz zu 2015 um fünf Prozentpunkte gestiegen – das Bundesland im Südwesten stieß damit Hessen vom Thron.

Das Ergebnis im Überblick

1. Saarland: 88 Prozent
2. Bremen: 83 Prozent
3. Hessen: 82 Prozent
4. Bayern: 81 Prozent
5. NRW: 78 Prozent
6. Niedersachsen: 77 Prozent
7. Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt: 76 Prozent
10. Baden-Würtemberg: 70 Prozent
11. Mecklenburg-Vorpommern: 74 Prozent
12. Brandenburg: 73 Prozent
13. Berlin: 71 Prozent
14. Sachsen: 70 Prozent
15. Schleswig-Holstein: 66 Prozent
16. Thüringen: 64 Prozent

Jüngere Generation am aktivsten

Dabei ist es nicht sonderlich überraschend, dass die Internetnutzer zwischen 14 und 29 Jahren besonders begeistert von den sozialen Medien sind. In dieser Gruppe haben 94 Prozent der Deutschen ein Profil bei Facebook, Tinder oder Youtube. Ab 30 Jahren nimmt die Nutzung deutlich ab, doch trotzdem nutzt selbst unter den „Silver Surfern“ ab 60 Jahren mit 55 Prozent die Mehrheit soziale Medien.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...