Management Online-Blackout: So sorgen Sie für den Notfall vor

Fällt das Netz aus, geht in den meisten Unternehmen nichts mehr. Was zu tun ist, damit das nicht passiert.

Provider
Bei der Wahl des Internetproviders sollten Unternehmer darauf achten, dass dieser vertraglich zugesichert ein Notfallkonzept vorhält, etwa mit einer alternativen Stromversorgung, die gewährleistet, dass die Internetleitung auch bei Stromausfall funktioniert. Umgekehrt ist der Unternehmer verpflichtet, in seiner Firma Vorkehrungen gegen einen Ausfall zu treffen, etwa durch ein Risikomanagement der IT-Abteilung. Das gilt insbesondere, wenn das Unternehmen personenbezogene Daten verarbeitet.

Aktueller Virenschutz
Nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) können 80 Prozent der Sicherheitslücken in Unternehmen durch Mindestvorkehrungen vermieden werden. Das Wichtigste ist, die Systeme stets auf dem
neuesten Stand zu halten und aktuelle Virenschutzprogramme zu nutzen.

Anzeige

Der Verein „Deutschland sicher im Netz“, hinter dem Unternehmen, Branchenverbände und Vereine stehen, bietet einen auf Mittelständler ausgerichteten Sicherheitscheck an: www.datev.de/dosc/. 14 Fragen werden hier gestellt und individuell ausgewertet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...