Feedbackkultur  „Erst mal nichts erwarten“

Firmenchefs sollen zu ihrem Team wertschätzend sein, erhalten aber oft kaum Anerkennung zurück. Unternehmer-Coach Stefan Merath erklärt, warum sie daran oft selbst schuld sind – und wie sich das ändern lässt.

  • Aus dem Magazin
Anerkennung als Chef

© Image Source/Photodisc/Getty Images

impulse: Herr Merath, fühlen Sie sich von Ihren Mitarbeitenden angemessen wertgeschätzt?
Stefan Merath: Ja. Aber das hat Ursachen, für die ich selbst verantwortlich bin.

Welche denn?
Zum einen pflege ich im Unternehmen eine transparente, frühe und klare Kommunikation. Ich habe zum Beispiel bereits im Februar 2020 mein Team darüber informiert, wie wir uns auf Corona vorbereiten und dass es keine betriebsbedingten Kündigungen geben wird. Beides vermittelt ein Gefühl von Sicherheit, das viele wertschätzen. Zum anderen haben wir eine Lobkultur eingeführt: Am Beginn des Wochenmeetings steht eine Positivrunde, in der alle erzählen, was sie Tolles mit Kunden oder Kollegen erlebt haben. Dabei werde auch ich hin und wieder positiv erwähnt.


impulse-plus-icon

Sie wollen weiterlesen?

Jetzt impulse-Mitglied werden

Sie sind bereits impulse-Mitglied?

impulse bietet ein Netzwerk und Know-how für Unternehmerinnen und Unternehmer.

Die impulse-Mitgliedschaft ist für Sie richtig, wenn Sie

  • bereit sind, Ihre Komfortzone zu verlassen, um sich weiterzuentwickeln
  • von den Erfahrungen anderer profitieren möchten
  • Erfolg wollen, aber nicht bereit sind, für Profit ihre Werte zu verraten
  • unser Motto leben: „Mach es!“

Lernen Sie impulse 30 Tage kostenlos als Gast kennen.

Sie sind bereits impulse-Mitglied?

100 Ideen, die Ihr Unternehmen voranbringen

Sie wünschen sich motivierte Mitarbeiter, mehr Produktivität oder zufriedene Kunden? Unsere 100 Ideen bringen Sie und Ihr Unternehmen diesem Ziel näher. Jetzt kostenlos herunterladen!
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)