Glück am Arbeitsplatz Wo arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter?

Wer Mitarbeiter halten will, muss dafür sorgen, dass sie sich wohlfühlen. Aber kann der Kleinbetrieb mit drei Kollegen hier überhaupt mithalten mit den Angeboten größerer Unternehmen? Eine Studie zum Glück am Arbeitsplatz bringt Überraschendes ans Licht.

„Jeder fünfte Mitarbeiter hat innerlich gekündigt – und schuld ist oft der Chef.“ Meldungen wie diese können Unternehmern den Tag vermiesen. Steht es wirklich so schlecht um die Motivation der arbeitenden Bevölkerung? Eine neue Umfrage wirft nun ein anderes, differenzierteres Licht auf die Gemütslage von Angestellten: Für die Studie „Die Zeit ist reif. Glücklich arbeiten“ befragte der Personaldienstleister Robert Half 23.000 Angestellte in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Kanada, den USA und Australien.

Glück ist … im Kleinunternehmen zu arbeiten

Die Ergebnisse: Insgesamt sind Angestellte in Deutschland zufriedener als in anderen Industrienationen. Und, das dürfte vor allem Chefs kleiner Unternehmen interessieren: Am glücklichsten sind in Deutschland diejenigen Angestellten, die in Unternehmen mit einem bis neun Mitarbeitern arbeiten. Jenen kleinen Firmen also, die in der Regel weder einen Feelgood-Manager haben, noch mit dicken Dienstwagen oder firmeneigener Kantine locken können und oft genug finanziell gar nicht in der Lage sind, ihren Leuten Top-Gehälter zu zahlen. Und doch schnitten Angestellte aus Kleinbetrieben am besten ab bei der Frage „Wie wohl fühlen Sie sich generell am Arbeitsplatz?“: Sie erreichten 75,9 von 100 möglichen Punkten.

Anzeige

Klassische Incentives sind es in erster Linie also nicht, die Arbeitnehmer in ihrem Job glücklich machen. Aber was dann? Auch danach hat man im Rahmen der Studie gefragt. „Angestellte in Deutschland sind besonders oft zufrieden mit ihrem Job, wenn sie fair und respektvoll behandelt werden und gute Beziehungen zu ihren Teamkollegen haben“, sagt Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & The Netherlands bei Robert Half. „Diese beiden Faktoren sind in kleinen Unternehmen besonders stark ausgeprägt, weil die Wege kürzer sind und der Austausch direkter und persönlicher ist.“

Neben Fairness und Respekt ist auch Stolz auf das Unternehmen ein wichtiger Glücksfaktor für die Angestellten. Auch hier wundert es Sven Hennige nicht, dass Kleinunternehmen gut abschneiden: „Mitarbeiter in kleinen Firmen haben oft einen besseren Überblick über ihre Arbeit und identifizieren sich stärker mit dem Produkt oder der Dienstleistung. Je größer das Projekt und je kleiner der Anteil eines Einzelnen am Gesamtprojekt, desto weniger nimmt der Angestellte ein Projekt auch als seinen Erfolg wahr.“ Und da kleine Unternehmen das Geschäft eher unbürokratisch und hemdsärmelig angehen, bietet die Arbeit dort Mitarbeitern mehr Freiheiten als die in einem Großunternehmen mit starren Hierarchien – ein weiterer Punkt, der Arbeitnehmern der Studie zufolge wichtig ist.

Die Firma wächst, das Mitarbeiterglück schrumpft

Bereits in Unternehmen mit zehn Mitarbeitern nimmt das Glück am Arbeitsplatz allerdings rapide ab: Sie erreichen nur noch 70 Punkte auf der Glücksskala. Und Firmen mit 25 bis 99 Angestellten erreichen gar den niedrigsten Wert, der in der Studie gemessen wurde: magere 67,6 Punkte. Wie lässt sich dieses Gefälle erklären? „Insbesondere stark wachsende Unternehmen haben oft Probleme dabei, eine gute Feedback-Kultur aufrecht zu halten“, sagt Sven Hennige. „Für viele Unternehmen mit 50 bis 99 Mitarbeitern stellt es eine Herausforderung dar, einen regelmäßigen Austausch mit den Angestellten über die gegenseitigen Erwartungen zu führen.“

Erst ab einer Firmengröße von 100 Angestellten geht es langsam wieder bergauf mit dem Mitarbeiterglück. Der Grund dafür ist nach Henniges Einschätzung, dass dort Routinen wie regelmäßige Feedbackgespräche, Belegschaftsmeetings mit der Geschäftsführung und Mitarbeiterbefragungen besser etabliert sind. Und in Großunternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern? Sind die Mitarbeiter dann fast so glücklich wie im 9-Mann-Unternehmen. Aber eben nur: fast.


Erfolgreich führen: Abonnieren Sie unsere Tipps!

Abonnieren Sie unseren Newsletter „Erfolgreich führen“ und erhalten Sie Tipps, Anregungen und nützliche Praxisbeispiele zum Thema Mitarbeiterführung. Jetzt anmelden!

Erfolgreich führen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...