Videokonferenzen 8 nervige Typen in Video-Meetings
  • Serie
Videokonferenzen

© MirageC / Moment / Getty Images

Bei dem einen spinnt dauernd die Technik, der andere geht während des Meetings spazieren oder quatscht ständig dazwischen: Diese 8 nervigen Typen tauchen in fast jeder Videokonferenz auf.

1. Der Multitasker

Neben der Videokonferenz auf dem Handy tippen, Nachrichten mit Kollegen im firmeninternen Chat schreiben, den Abwasch machen oder putzen – der Multitasker verbindet den Pflichttermin gerne mit dem Nützlichen. Das tut er mal mehr, mal weniger offensichtlich, denn in großer Runde fallen seine Parallelbeschäftigungen kaum auf.

Zuhören kann er natürlich trotzdem, sagt er. Stellt ihm allerdings jemand eine Frage, heißt es oft: „Entschuldigung, jetzt war ich gerade unaufmerksam, worum geht’s?“

Anzeige

2. Der Nachzügler

„Sorry, ich musste mir noch einen Kaffee machen“, „Hab völlig die Uhrzeit vergessen“, oder einfach nur: „Ich bin dann jetzt auch da.“

Der Nachzügler hat in der Krise jegliche Kontrolle über seinen Terminkalender verloren und kommt immer ein paar Minuten zu spät. Meist entschuldigt er sich dann vor versammelter Mannschaft – egal, ob er dabei jemanden unterbricht.

3. Der ausschweifende Erzähler

„Ich wollte euch noch von Projekt X berichten, aber ich will mich kurz halten.“ Beginnt der ausschweifende Erzähler mit diesen Worten, wissen alle Bescheid: Das wird dauern.

Meist meint er es ernst mit seinem Vorhaben. Doch der ausschweifende Erzähler monologisiert einfach zu gern in aller Ausführlichkeit, als dass es ihm gelingen könnte, seine Ausführungen knapp zu halten.

4. Der Technik-Unbegabte

„Seht ihr mich? Hört ihr mich? Wie mache ich die Kamera an?“ Klar, Videokonferenztools sind für viele Menschen neu. Man muss sich erstmal in die Technik einfinden und sich an diese Art von Meetings gewöhnen.

Doch spätestens, wenn ein Kollege nach mehreren Wochen im Homeoffice und dem x-ten Meeting immer noch nicht den Video- oder Mikrofon-Knopf findet, sollte sich jemand erbarmen und ihm noch einmal in aller Ruhe das Programm erklären.

5. Der Komiker

Der Komiker unterhält gerne seine Kollegen: Er tritt mit lustigen Masken, Perücken, Hüten oder kreativen Hintergründen vor die Kamera und ist sich für nichts zu schade.

Ein paarmal lockert es auch die Stimmung in drögen Besprechungen auf, wenn er auf der Spitze des Mount Everest oder mit Vokuhila zu sehen ist. Doch der Komiker weiß oft nicht, wann es genug ist – und animiert seine Kollegen unaufhörlich, es ihm gleich zu tun.

6. Der Abwesende

„Karl? Bist du noch da? Hallo?“ Der Abwesende verschwindet oft mitten im Gespräch – etwa wenn jemand eine Frage an ihn richtet oder er selbst etwas erzählt. Dahinter steckt allerdings keine böse Absicht oder eine seltsame Form von Humor: Er hat schlicht eine schlechte Internetverbindung.

7. Der Laute

Er beißt lautstark in einen Apfel, ruft Partner und Kindern etwas zu oder macht nebenbei Musik an – und alle hören mit, weil er nicht stummgeschaltet ist.

Der Laute macht das nicht absichtlich, er vergisst einfach immer wieder, dass alle ihn hören können. Und so sorgt er mit plötzlichen Störgeräuschen für Schreckmomente bei seinen Kollegen.

8. Der Zeiträuber

„Rita, ich habe noch eine Frage zu Thema X“ oder „Kannst du mir nochmal eben erklären, was ich in dem Termin heute Nachmittag zu tun habe?“ Der Zeiträuber hat die Fähigkeit perfektioniert, zähe Meetings noch mehr in die Länge zu ziehen.

Sein Trick: Er adressiert in großer Runde Themen, die nur für einen kleinen Kreis bestimmt sind – und hält so alle auf, sofern niemand eingreift.

100 Ideen, die Ihr Unternehmen voranbringen

Sie wünschen sich motivierte Mitarbeiter, mehr Produktivität und zufriedene Kunden? Unsere 100 Ideen bringen Sie diesem Ziel näher. Jetzt kostenlos herunterladen! impulse premium
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)