Management Spielend Kunden binden

Spiele erobern unseren Konsum- und Arbeitsalltag. Unternehmer, die den Spieltrieb nutzen, können Kunden binden und Mitarbeiter motivieren. Wir haben drei Varianten zusammengestellt.

Schon immer haben Menschen gespielt, sich die Zeit vertrieben, Kräfte gemessen. Im antiken
Olympia, am Stammtisch, später am Computer. Mittlerweile haben auch Unternehmen die Mechanismen für sich entdeckt, um Marketing zu betreiben, Kunden zu binden und Angestellte zu motivieren.

„Spiele befriedigen angeborene Bedürfnisse“, sagt Sebastian Deterding. Der Hamburger schreibt gerade seine Doktorarbeit über Gamification und analysiert das Thema wissenschaftlich. Neugierde, der Wunsch, besser zu werden und andere zu überholen – das steckt also bereits alles in uns. Selbst vermeintlich stupide Elemente wie Statusbalken auf Websites oder Bestenlisten werden deshalb zunehmend wichtig. Sie geben Teilnehmern eine unmittelbare Rückmeldung zu ihren Leistungen.

Anzeige

Wir haben drei Unterhaltungsvarianten aus dem impulse.de-Fundus zusammengestellt:

1. Das klassische Onlinespiel: Sind Sie ein flinker Markensammler?

Beschreibung: Der impulse-Markensammler ist eine einfach Variante des alten chinesischen Brettspiels Mah-Jongg (oder auch Mahjong). Ziel ist es, Markenpaare zu finden und möglichst schnell abzubauen.

Reiz: Jeder User erhält am Ende des Spiels seinen persönlichen Highscore und die benötigte Zeit.

Zum Markensammler

2. Die Online-Abstimmung: Spüren Sie die Macht der Marke?

Beschreibung: Daumen hoch, oder Daumen runter. Bei der impulse-Markenumfrage bewerten Leser insgesamt 30 ausgewählte Marken. Sie urteilen über Bekanntheit, Emotionalität und Glaubwürdigkeit. Ein farbiger Balken zeigt den Fortschritt.

Reiz: Am Ende der Abstimmung können Leser Ihre Ergebnisse mit den durchschnittlichen Bewertungen der anderen Umfrageteilnehmer vergleichen.

Zur Markenumfrage

3. Der Online-Konfigurator: Ihre individuelle impulse-Titelseite

Beschreibung: Mit dem impulse-Konfigurator können sich Leser selbst auf das Cover heben. In vier einfachen Schritten wird die Titelseite individuell gestaltet.

Reiz: Das Cover lässt sich per Mail, Twitter, Facebook, Weblog oder andere Dienste an Freunde schicken.

Titelgeschichte Den Beitrag Gamification lesen Sie in der impulse-Ausgabe 05/2012.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert.

impulse gibt es ab sofort für 7,50 Euro auch als PDF-Download oder für das iPad unter www.pubbles.de/impulse. Dort können Sie auch ein digitales Abo abschließen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...