Management Thema: Ausbildung

Wie kann man als Mittelständler mit außergewöhnlichen Methoden um Auszubildende werben? Netzwerktreffen bei Friedrich Zufall.

Friedrich Zufall in Fulda

Die Spedition Friedrich Zufall, 1928 in Kassel gegründet, hat sich inzwischen zu einem weltweit agierenden Logistikanbieter entwickelt, mit 1680 Mitarbeitern und 131 Auszubildenden. Einen großen Wert legt das mittelständische Unternehmen, dessen Zentrale in Göttingen angesiedelt ist, auf die Ausbildung. Zuletzt hat es eine eigene Kampagne gestartet, um Nachwuchskräfte anzuwerben: www.ausbildung-bei-zufall.de. Beim impulse-Netzwerktreffen diskutiert Personalchef Karl-Hermann Ziegler mit den Teilnehmern über die Rolle der Ausbildung: Wie lassen sich gute Auszubildende an ein Unternehmen binden? Wie erreicht man sie am besten? Und wie profitiert ein Unternehmen am besten von einer guten Ausbildung? www.zufall.de

Anzeige

Jetzt für Friedrich Zufall in Fulda registrieren

  • Thema: Ausbildung
  • Ort: Fulda
  • Datum: 11. April 2013, 10 bis 13 Uhr

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...