Management Udo Walz: „Friseure sind größenwahnsinnig“

Promi-Friseur Udo Walz

Promi-Friseur Udo Walz© Werner Schüring

Promi-Friseur Udo Walz blickt kritisch auf seine Anfangszeit als Unternehmer zurück: Im Gespräch mit impulse berichtet er über die große Gefahr, den Überblick über das eigene Unternehmen zu verlieren - und wie er von seinen Mitarbeitern betrogen wurde.

Promi-Friseur Udo Walz blickt mit sehr gemischten Gefühlen auf seine frühen Jahre als Unternehmer zurück. „Frisöre sind größenwahnsinnig: Wenn ein Salon gut läuft, wird man mutiger und eröffnet den zweiten, dann den dritten, es folgt ein Geschäft nach dem anderen“, sagte der 69-jährige Walz gegenüber impulse. „Dabei geht es gar nicht in erster Linie ums Geld, sondern ums Ego“.

Doch die schnelle Expansion war gefährlich, Walz verlor die Kontrolle. „Wenn man zu stark wächst, macht man sich von Mitarbeitern abhängig. Und das war mein größter Fehler. Zweimal wurde ich getäuscht, erst in Dresden, dann in München“, erzählt der Friseur.

Anzeige

Die Mitarbeiter in den Außenfilialen seien weitgehend auf sich allein gestellt gewesen. „Und das nutzten sie aus. Was die einzelnen Friseure einnahmen, stimmte nicht mit der Summe überein, die tatsächlich verbucht wurde. Bargeld wurde aus der Kasse genommen. Und bei Scheckzahlungen floss das Geld, wie ich später herausfand, direkt auf das Konto einer Mitarbeiterin.“ Eigentlich hätte er sie anzeigen müssen, sagt Walz heute. „Ich war damals wirklich ein schlechter Geschäftsmann.“

Er gab die Läden auf und zog seine Lehren aus dieser Erfahrung: „Das eigene Unternehmen darf nicht zu groß sein, es darf nicht unüberschaubar werden.“ Heute habe er neun Geschäfte, das sei mehr als ausreichend. „Ein einziges Geschäft mit einem guten Service richtig zu führen und präsent zu sein ist besser, als zehn Geschäfte mit schlechtem Service zu haben.“

 

cover_09 Aus dem impulse-Magazin 09/2013
Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben im PDF-Format herunterladen und bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...