Brückentage 2020 Diese Tage sollten Sie 2020 auf dem Schirm haben

Wann war das noch gleich? Ein Blick auf den Kalender zeigt: Die Brückentage 2020 sind rar gesät.

Wann war das noch gleich? Ein Blick auf den Kalender zeigt: Die Brückentage 2020 sind rar gesät.© Utamaru Kido / Moment / Getty Images

Gähnende Leere im Betrieb, obwohl wichtige Deadlines anstehen? Mitarbeiter streiten um verlängerte Wochenenden? Um das zu verhindern, sollten Unternehmer diese Brückentage 2020 früh im Blick haben.

Haben Sie ein Firmenevent am 22. Mai 2020 geplant? Dann sollten Sie sich auf einige Absagen einstellen. Denn am 21. Mai ist Christi Himmelfahrt – und viele Mitarbeiter dürften am Freitag Urlaub nehmen wollen, um vier freie Tage am Stück zu genießen.

Brückentage sind praktisch für Mitarbeiter, weil sie für verlängerte Wochenenden nur einen Urlaubstag brauchen (Mehr dazu: Was gilt, wenn sich Mitarbeiter um Brückentage streiten). Und auch für Chefs können diese Tage die Chance bieten, selbst Urlaub zu nehmen oder Aufgaben abzuhaken, für die sonst die Zeit fehlt.

Anzeige

Dennoch sind Brückentage für Arbeitgeber oft eher Fluch als Segen: Viele Mitarbeiter bleiben zu Hause, Geschäftspartner sind schwerer zu erreichen und anstelle der erhofften Antworten auf wichtige E-Mails jagt eine Abwesenheitsnotiz die nächste. Unternehmer, für die diese Tage ein Graus sind, können sich freuen: 2020 hat weniger Brückentage als 2019, denn die Hälfte aller deutschen Feiertage fällt im nächsten Jahr auf einen Wochenendtag.

Für manche Branchen können sich Brückentage wirtschaftlich lohnen: Viele Menschen besuchen Freizeitparks, schlendern durch Geschäfte oder unternehmen einen Kurztrip. Händler und Unternehmer in der Tourismusbranche können sich also auf mehr Gäste und Kundschaft freuen. Damit der Betrieb dem Andrang gewachsen ist, können Arbeitgeber in einigen Branchen daher Urlaubssperren verhängen.

Überblick über die Brückentage 2020

  • Das Jahr beginnt mit keinem echten Brückentag, aber dennoch sollten Arbeitgeber gleich Anfang 2020 auf Ausfälle gefasst sein, denn: Wenn Mitarbeiter den 2. und 3. Januar 2020 freinehmen, haben sie ganze fünf Tage am Stück Urlaub, da der 1. Januar 2020 auf einen Mittwoch fällt. In Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ist außerdem der Montag, der 6. Januar 2020, ein gesetzlicher Feiertag.
  • Am 8. März wird in Berlin zum zweiten Mal der Frauentag begangen. Dieser fällt auf einen Sonntag.
  • Der Tag der Arbeit, der 1. Mai 2020, fällt auf einen Freitag. Hier gibt es also keinen Brückentag.
  • Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus, ist Freitag der 8. Mai 2020 einmalig frei – allerdings nur für Berliner. Dadurch, dass er auf einen Freitag fällt, gibt es keinen Brückentag.
  • Die nächste Chance auf einen Brückentag gibt es im Mai. Am 21. Mai 2020, einem Donnerstag, ist Christi Himmelfahrt. Da dieser für alle Bundesländer gilt, dürften am Freitag, den 22. Mai 2020, einige Arbeitsplätze leerer als sonst sein.
  • Am 11. Juni 2020 ist Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland Fronleichnam. Der Tag fällt auf einen Donnerstag, Freitag der 12. Juni 2020 bietet sich also als Brückentag an.
  • Am Samstag, dem 8. August 2020 findet in Bayern das Augsburger Friedensfest statt. Dieses ist nur in Augsburg ein gesetzlicher Feiertag.
  • Mariä Himmelfahrt, ein katholischer Feiertag, der in weiten Teilen Bayerns und im Saarland gefeiert wird, fällt 2020 auf Samstag, den 15. August.
  • Der 3. Oktober 2020, der Tag der Deutschen Einheit, fällt ebenfalls auf einen Samstag.
  • Auch der Reformationstag am 31. Oktober 2020 fällt auf einen Samstag (Feiertag in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen).
  • Allerheiligen, Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland, fällt am 1. November 2020 auf einen Sonntag.
  • Der 18. November 2020 ist Buß- und Bettag in Sachsen. Dadurch, dass er auf einen Mittwoch fällt, könnte es sein, dass Chefs am 19. und 20. November auf einige Mitarbeiter verzichten müssen.
  • Heiligabend, der 24.12.2020, fällt auf einen Donnerstag – weil der 1. und 2. Weihnachtstag (Freitag und Samstag) ohnehin Feiertage sind, gibt es also auch hier keine Brückentage.

Der Newsletter für Unternehmer

Sie wollen mit Ihrem Business durchstarten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter mit genialen Tipps, Denkanstößen und erprobten Strategien, die Unternehmer und Selbstständige nach vorn bringen.

Unsere Themen:
Mitarbeiterführung ✩ Produktivität ✩ Recht + Steuern
Kundengewinnung ✩ Selbstmanagement ✩ Motivation

Jeden Morgen in Ihrem Postfach - jetzt kostenlos anmelden! Unternehmer-Newsletter
5 Kommentare
  • Ariane Maaß 16. August 2019 11:37

    Vielen Dank für die Übersicht.
    In vielen Branchen, wie z.B. Apotheken, ist Samstag ein regulärer Arbeitstag, damit wird die Freizeitgestaltung schwieriger. Zusätzlich gibt es Sonn- und Feiertagsdienste und die Brückentagsplanung ist dahin.

    Viele Grüße

    Ariane Maaß

  • reforamtionsatg udn Allerheiligen. 16. August 2019 09:02

    Wenn der 31.10 ein Samstag ist kann der 1.11. nicht auch ewin Samstag sein!
    Bitte künftig genauer hinschauen!

    • Angelika Unger
      Angelika Unger 16. August 2019 09:35

      Danke für den Hinweis, haben wir geändert.
      Viele Grüße vom impulse-Team

  • Andreas M. 16. August 2019 08:09

    Und der 3. Oktober fällt auch auf einen Samstag.
    Einen bundesweiten Feiertag einfach übersehen? Komisch…

    • Lisa Büntemeyer
      Lisa Büntemeyer 16. August 2019 09:08

      Hallo Andreas M.,

      wir haben den 3. Oktober eben ergänzt, vielen Dank für Ihren Hinweis!

      Beste Grüße vom impulse-Team

      Lisa Büntemeyer

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)