impulse-Podcast Wie eine Geschäftsführerin Weinfeste digitalisierte – und damit vielen Winzern half
  • Serie
impulse-Podcast Folge 7

© Vesna Jovanovic / EyeEm / Getty Images

Wegen Corona fielen alle Weinfeste in der Pfalz aus – eine Katastrophe für Winzer und Gastronomen. Wie Uta Holz, Geschäftsführerin des Vereins Südliche Weinstraße, Unternehmern mit einem virtuellen Weinfest half.

Uta Holz, Geschäftsführerin des Vereins Südliche Weinstraße in der Pfalz, veranstaltet im Frühjahr normalerweise Dutzende Weinfeste. Dass wegen der Pandemie alle ausfallen musste, traf die Branche hart. Um den Unternehmern der Region in der Krise zu helfen, hat Uta Holz gemeinsam mit ihrem Team ein „Weinfest für dahäm“ organisiert – ein Weinfest für zu Hause, das per Live-Stream übertragen wurde.

Für die richtige Stimmung sorgte ein Paket, das den Teilnehmern zuvor per Post zugeschickt wurde. Darin fanden sie alles, was sie für ein traditionelles Weinfest benötigten: Die Brötchen vom Bäcker, der Saumagen vom Metzger, der Rot- und Weißwein vom Winzer. Ein Erfolg: 2700 Menschen waren beim virtuellen Weinfest dabei. Wie die Idee für dieses Event entstanden ist und wie die Unternehmer der Region davon profitieren, erzählt Uta Holz in der neuen Folge vom impulse-Podcast „Jetzt erst recht!“. Das ganze Gespräch hören Sie hier:

Anzeige

impulse-Podcast Folge 7, Uta Holz

impulse-Podcast „Jetzt erst recht!

Im neuen impulse-Podcast „Jetzt erst recht!“ erzählen Unternehmer, wie sie der Corona-Krise trotzen und sich, ihre Firma und ihr Team völlig neu aufstellen. Die Gespräche mit impulse-Herausgeber Nikolaus Förster machen Mut, diese Krise als Chance zu nutzen.

Probeabo
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)