Bereits gelaufen - Weil am Rhein Besuchen Sie mit uns den Möbelhersteller Vitra

  • Serie
Die Vitra Home Collection vor dem Schaudepot in Weil am Rhein.

Die Vitra Home Collection vor dem Schaudepot in Weil am Rhein.© Tobias Madörin / Vitra

Der Möbelhersteller Vitra produziert nicht nur Designklassiker. Das Familienunternehmen erforscht auch die Arbeitstrends von morgen. Schauen Sie mit uns beim impulse-Netzwerktreffen am 26. März in Weil am Rhein hinter die Kulissen und erfahren Sie, wie das Büro der Zukunft aussieht.

Angefangen hat es mit einer ungewöhnlichen Freundschaft: Der Schweizer Unternehmer Willi Fehlbaum lernt in den 1950er Jahren das Designer-Paar Charles und Ray Eames kennen – und beschließt, ihre Stühle und Sessel in Europa zu produzieren. Die Möbel werden zu Designklassikern.

Fehlbaum will bei Vitra Möbel bauen, die es bisher noch nicht gab. Diesem Motto ist das Schweizer Familienunternehmen treu geblieben. Heute stellt man sich unter anderem im Firmensitz in Weil am Rhein die Frage: Wie lassen sich Arbeitswelten gestalten, die den Ansprüchen von morgen genügen? Wie sehen Büros aus, in denen agile Teams in unterschiedlicher Besetzung zusammenarbeiten?

Anzeige

Wie Vitra neue Trends in der Arbeitswelt entdeckt, darum geht es beim Netzwerktreffen am 26. März in Weil am Rhein mit Nora Fehlbaum, CEO von Vitra, Rudolf Pütz, Geschäftsführer Vitra Deutschland, sowie Raphael Gielgen, Research and Trendscouting.

Das Erfolgsgeheimnis von Vitra, erklärt in fünf Minuten:

Das erwartet Sie beim Netzwerktreffen bei Vitra in Weil am Rhein:

  • exklusive Einblicke bei einer Tour über das wohl stilvollste Firmengelände Deutschlands: den Vitra Campus mit Produktionshallen, einem Design-Museum, einem Feuerwehrhaus und einer Rutsche, gestaltet von namhaften Architekten wie SANAA, Frank Gehry, Zaha Hadid und Carsten Höller.
  • konkrete Ideen, was Ihre Projektteams brauchen, um in Zukunft noch besser und flexibler zusammenzuarbeiten.
  • persönlicher Austausch mit Nora Fehlbaum, CEO und Enkelin des Firmengründers Willi Fehlbaum, und Rudolf Pütz, Geschäftsführer Vitra Deutschland.
  • Insider-Wissen von Raphael Gielgen, Research & Trendscouting. Er reist für Vitra um die Welt und spricht mit Institutionen und Unternehmen, die die Veränderung der Arbeitswelt erforschen und selbst umsetzen, zum Beispiel Airbnb, Google, Facebook und Amazon, und tauscht sich mit  Universitäten, Interior-Architekten und Designfirmen aus.
  • Netzwerken: Wie bei allen impulse-Netzwerktreffen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen und Ideen mit anderen Unternehmern aus der Region zu besprechen. Die Teilnehmer können außerdem das Vitra Design Museum und das Vitra Haus besuchen.

Das Treffen findet am 26. März 2018 um 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein statt, im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. impulse-Abonnenten zahlen 99 Euro, alle anderen 299 Euro.

Hinweis: Das Netwerktreffen hatt schon stattgefunden. Aktuelle Termine finden Sie unter https://shop.impulse.de/veranstaltungen/netzwerktreffen.html.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)