Sponsored PostAnzeige Videocalls: Spiegelungen auf der Brille verhindern

© Zeiss

Videokonferenzen sind der neue Standard für Business-Meetings. Brillenträgerinnen und Brillenträger haben dabei eine besondere Herausforderung: spiegelnde Brillengläser. Wir verraten Ihnen, wie Sie störende Reflexionen im Brillenglas vermeiden und im Webcall professionell wirken.

Auch im Videocall kommt es auf den perfekten Auftritt an. Mit bestem Licht, gutem Ton und einem scharfen Bild signalisieren Sie Professionalität in virtuellen Workshops und Online-Meetings. Brillenträger stehen in Videokonferenzen vor einer weiteren Herausforderung: spiegelnde Brillengläser. Grüne, blaue oder blau-violette Reflexe auf dem Brillenglas stören den Gesamteindruck und irritieren die Gesprächspartner in Microsoft Teams, Zoom, Google Meet oder Skype. Es gibt aber ein paar einfache Möglichkeiten, Spiegelungen auf dem Brillenglas fast komplett zu vermeiden – und damit vor der Webcam einen professionellen Eindruck zu machen.

Brillenträgerinnen und Brillenträger treffen dabei schon beim Kauf ihrer Brille die wichtigste Entscheidung zur Reduzierung von Reflexionen – durch die Wahl der Entspiegelung. Heute sind fast alle in Deutschland verkauften Brillengläser entspiegelt, es gibt aber Unterschiede bei den Restreflexionen, die in Videokonferenzen entsprechend stark bis weniger stark auf dem Brillenglas sichtbar sind.

Brille am Computer: So schützt die Brille vor blauem Licht

Bläuliche Reflexionen hängen oft mit dem heute in vielen Brillengläsern und bei Bildschirmarbeitern sehr beliebten Blaulichtschutz zusammen, der in vielen Fällen als sogenannte Funktionsbeschichtung auf das Glas aufgedampft wird. Er kann Brillenträgerinnen und Brillenträger vor dem energiereichen blauen Licht im Wellenlängenbereich von 400 bis 455 Nanometern, das von Computer- und Smartphone-Displays ausgestrahlt wird, schützen. Dieser Schutz ist wertvoll, da er die Augen vor dem sogenannten digitalen Sehstress schützen kann.

Je nach Art der Beschichtung erscheinen dann Reflexionen auf den Brillengläsern und überstrahlen die Augen. Für Brillentragende, die häufig in Videokonferenzen und vor Webcams sitzen, ist es also besonders wichtig, für ihre Brille einen Blaulichtschutz zu wählen, der die Restreflexionen auf ein Minimum reduziert.

Weniger Spiegelungen auf dem Brillenglas mit neuem Blaulichtschutz

Brillenglashersteller ZEISS nutzt eine besondere Technologie für den Schutz vor blauem Licht. Bei ZEISS BlueGuard ist dieser im Glasmaterial selbst integriert. Kleinste Partikel in den Brillengläsern blocken den relevanten Teil des blauen Lichts, anstatt es nur zu reflektieren. Das Ergebnis: Deutlich weniger Spiegelungen und ein ästhetisches Brillenglas – das Sie in Videokonferenzen und bei allen anderen Aktivitäten des täglichen Lebens gut aussehen lässt.

Der relevante Teil des blauen Lichts wird durch das Brillenglas selbst geblockt und gelangt so nicht mehr direkt in die Augen.

Mit Brille in Videokonferenzen: Tipps für noch weniger Reflexionen

Hat Ihre Brille eine Entspiegelung und/oder einen Blaulichtschutz mit minimalen Restreflexionen, gibt es noch einige Tipps, die Ihnen helfen auch den letzten Rest Spiegelungen zu vermeiden.

Zunächst sollten Sie als Brillenträgerin/als Brillenträger darauf achten, wie Sie sich zu Ihrer Lichtquelle positionieren. Strahlt Sie eine Leuchte frontal an oder sitzen Sie direkt vor einem Fenster, wird sich das Licht deutlich in Ihrer Brille spiegeln. Besser, das Licht kommt von der Seite oder leicht schräg von oben in einem Winkel von 30 bis 45 Grad.

Nutzen Sie eine professionelle Videoleuchte, können Sie auch einen Diffusor verwenden, der das Licht weicher macht und damit ebenfalls Spiegelungen reduziert.

Neben der Beleuchtung sind auch die Displays von Computern ein Grund für Spiegelungen auf dem Brillenglas. Um Spiegelungen auf der Brille zu minimieren, sollten Sie die Helligkeit des Monitors reduzieren und am bestem im „Dark Mode“ arbeiten. Diesen Dunkelmodus gibt es inzwischen für die meisten Programme und Browser.

Probieren Sie es einfach aus. Sie werden sehen, dass die Kombination aus ZEISS BlueGuard und unseren Tipps Ihren professionellen Auftritt in Videokonferenzen, Web-Meetings und Online-Workshops auf ein neues Level heben wird.

Technikjournalist und Videotrainer Martin Goldmann hat sich mit blauem Licht beschäftigt und ZEISS BlueGuard getestet. Seine Erkenntnisse finden Sie in diesem Video.

Sponsored Post ist ein vom Werbekunden gesponserter Gastbeitrag. Dieser wird als solcher gekennzeichnet. Der Sponsored Post eignet sich zur Vorstellung von Unternehmen und Produkten und kann Produktabbildungen, Links und Produktbeschreibungen enthalten.
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)