Sponsored PostAnzeige Wie KI Ihren Unternehmenserfolg beflügelt

© Elo Digital Office

Es ist bekannt, wie wichtig die Digitalisierung für den Unternehmenserfolg ist. Doch welche Rolle nimmt hierbei die neue Dimension KI ein? Für welche Abteilungen ist sie besonders relevant? Zum Beispiel für den Bereich Finanzen, erklärt Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer der ELO Digital Office GmbH.

Was bringt künstliche Intelligenz den Unternehmen?

Das Spektrum für den Einsatz künstlicher Intelligenz ist groß und mittlerweile fließen auch in unsere alltäglichen Arbeits- und Geschäftsprozesse immer mehr KI-Technologien ein. Richtig eingesetzt, spart KI den Unternehmen viel Zeit und Geld: Denn intelligente Lösungen können den Menschen maßgeblich in den Geschäftsprozessen entlasten, mit dem Ziel, das Unternehmen noch erfolgreicher zu machen.

KI in der Finanzabteilung: manuelle Tätigkeiten ersetzen

Noch immer wird sehr viel Zeit mit der manuellen Bearbeitung von Belegen verbracht, sei es auf Papier oder digital. Gerade im Finanzwesen, wo es um Transparenz und eine schnelle Verarbeitung der Vorgänge geht, ist dieser manuelle Prozess oftmals sehr ineffizient. Warum sollte man das Erfassen, Kontrollieren und Vorkontieren also nicht einem intelligenten Erfassungsassistenten überlassen?

Dieser verarbeitet auch unstrukturierte Dokumente wie Papierrechnungen in Windeseile. Die Rechnung wird zunächst eingescannt. Unabhängig von ihrem Aufbau findet der Assistent daraufhin alle buchungsrelevanten Informationen. Diese übergibt er dann zielgerichtet zur Buchung an die eingesetzte ERP-Software. Da es sich um ein lernendes System handelt, wird die Qualität der Verarbeitungsprozesse immer besser: Für den Erfassungsassistenten stellen auch beliebig neue und unbekannte Rechnungsformate kein Problem mehr dar. In Verbindung mit den richtigen Fachlösungen zur Digitalisierung – zum Beispiel einem digitalen Rechnungsmanagement – führt dies zu hoher Zeit- und Kostenersparnis in den buchhalterischen Arbeitsprozessen.

Schluss mit Monotonie dank intelligenter Lösungen

Wer künstliche Intelligenz richtig und zielgerichtet einsetzt, macht Prozesse also nicht nur effizienter, sondern vor allem auch wirtschaftlicher. KI ermöglicht den Mitarbeitern gleichzeitig, sich auf die wichtigen Kernaufgaben fokussieren zu können, indem sie von mühsamen monotonen Arbeitsvorgängen – sei es im Finanzwesen, aber auch in der Personalabteilung oder in vielen anderen Fachbereichen – durch intelligente Lösungen entlastet werden. Das Ergebnis sind stabilere und leistungsfähigere Geschäftsprozesse, die eine bessere Skalierung und ein nachhaltigeres Unternehmenswachstum ermöglichen.

Das Potential ist enorm und wird sich in den nächsten Jahren durch die Weiterentwicklung der Systeme nochmals steigern. Hier gilt es den Anschluss nicht zu verlieren: Investieren Sie also rechtzeitig in Ihre Unternehmensprozesse und modernisieren Sie diese durch den Einsatz neuer Technologien, um so in einem immer härter werdenden Wettbewerb bestehen zu können.

KI ist eine Frage des Wollens

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist heute kein Hexenwerk mehr, sondern vielmehr eine Frage des Wollens. Das Angebot an kostengünstigen und vielfältigen Angeboten ist mittlerweile so groß, dass Unternehmen aller Größenordnungen diese Technologien gewinnbringend einsetzen können. Standardisierte Fachlösungen, die bereits ein hohes Maß an Business-Intelligenz mitbringen, erlauben zudem eine schnelle Anwendung in den unternehmenseigenen Kernprozessen.

„Investieren Sie also rechtzeitig in Ihre Unternehmensprozesse und modernisieren Sie diese durch den Einsatz neuer Technologien, um so in einem immer härter werdenden Wettbewerb bestehen zu können“, rät Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer der ELO Digital Office GmbH. Quelle: ELO Digital Office GmbH

Sie wollen mehr über die Optimierung Ihrer Geschäftsprozess erfahren? Dann lädt ELO Digital Office Sie herzlich zum ELO ECM-Fachkongress ein.

1 Kommentar
  • Simon der Surfer 13. Dezember 2019 11:28

    Sie beschreiben hier eine schöne neue Welt….. bei allem was man über KI liest was es bewirken kann, wird ganz schnell vergessen das der Faktor Mensch eine untergordnete
    Rolle spielt. Berater, Vorgesetzte alles Menschen die sich hinter einer Maske verstecken, weil sie die Tragweite ihres tuns nicht einschätzen, da ums Geschäft geht. in vielen Bereichen haben wir nochicht mal Software 2.0 erreicht, also was soll das ganze, es übernimmt keiner mehr die Veranwortung für sein Handeln, es wird auf andere geschoben, also lasst solche Phrasendröcherei. Befasst euch lieber mal mit: Interaktions- und Kommunikationsdesign:
    Vorweg-Phantasie und Realisierung aller relevanten Informationen, Erkenntnis- und Bedingungsprozesse, die zur Erzeugung des Ziels (Handlung) erforderlich sind. Interaktionsdesign: Vorweg-Phantasie und Realisierung von hinreichenden und notwendigen Aktionen zwischen den Kommunikationspartnern (Produktentwicklung, Nachfrage, Bestellung, Herstellung, Lieferung, Zufriedenheit, Reklamation, Rechnung, Buchhaltung, nach fragebedingte Herstellungsänderungen, Forschung…)
    gefunden bei Manfred Schönebeck(Chancellor Carl Benz Academy)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)