Management Was im Handel verdient wird

Der Handel ist eine der wichtigsten und umsatzstärksten Branchen in Deutschland. Die Handelsunternehmen bieten eine Fülle an verschiedenen Jobs. Die Vergütungsberatung Personalmarkt hat zusammen mit impulse fünf Positionen genauer beleuchtet.

Im Handel können ehrgeizige Einsteiger verglichen mit anderen Branchen relativ schnell Karriere machen. Erste Führungspositionen sind schon mit Anfang bis Mitte Zwanzig drin – auch ohne Studium. Der Aufstieg vom Azubi zum Abteilungs- oder Filialleiter und darüber hinaus ist keine Seltenheit. Klassischerweise startet man mit einer dreijährigen betrieblichen Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel bzw. zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Aufgrund ihrer starken Expansion suchen nicht zuletzt gerade Discounter wie Aldi und Lidl ständig neue Verkäuferinnen und Marktleiter, sondern auch Nachwuchsmanager. Dafür präsentiert sich etwa Lidl auf Jobmessen um die Einsteiger zu ködern, oder bietet auch Wochenendseminare in edlen Hotels an. Die Nachwuchsmanager beginnen ihre Karriere im Konzern als Verkaufsleiter, nach einer rund halbjährigen Einarbeitungsphase sind sie für bis zu sieben Filialen zuständig.

Anzeige

Was zahlt die Branche ihren Angestellten? Mit welchen Gehältern rechnen die Personalchefs ihre Kosten durch? Laut der Vergütungsberatung Personalmarkt verdienen Fachkräfte ohne Personalverantwortung im Schnitt 31.953 über alle Positionen gerechnet. Kleinere Unternehmen (bis 100 Beschäftigte) zahlen im Durchschnitt: 29.275 Euro. Mittlere Unternehmen (bis 1000 Mitarbeiter) zahlen: 34.761 Euro, große Unternehmen (über 1000 Mitarbeiter) zahlen 38.321 Euro.

Auf die Bundesländer bezogen ergibt sich folgendes Bild: Am meisten verdienen die Fachkräfte ohne Personalverantwortung in Hessen (39.471 Euro), Bayern, Baden-Württemberg, am wenigsten in Sachsen-Anhalt (27.860) und Mecklenburg-Vorpommern (27.320 Euro).

71.479 Euro für einen Filialleiter

Führungskräfte mit Personalverantwortung erhalten im Bundesdurchschnitt und über alle Firmengrößen gerechnet 73.618 Euro. Die Unterteilung nach Unternehmensgröße zeigt folgendes Bild: Kleinere Unternehmen (bis 100 Beschäftigte) zahlen im Durchschnitt: 64.655 Euro. Mittlere Unternehmen (bis 1000 Mitarbeiter) zahlen: 78.461 Euro, große Unternehmen (über 1000 Mitarbeiter) zahlen 79.901 Euro.

Personalmarkt hat zudem fünf Positionen eingehender beleuchtet. Der Auswertung zufolge bekommt ein Filialleiter (der Personalverantwortung hat) im Schnitt über alle Firmen gerechnet 71.479 Euro. Dafür exemplarisch steht der 44-jährige Ingmar Seiler (Name geändert). Der Manager eines Baumarkts in Baden-Württemberg verfügt über einen Diplom-Fachhochschulabschluss und verdient mit allen Extras 96.934. Euro.

Ein stellvertretender Filialleiter bekommt nach Angaben von Personalmarkt etwa 44.000 Euro. Als Beispiel führt die Vergütungsberatung Martin Weber (Name geändert) an. Der 28-jährige Berliner hat eine kaufmännische Lehre im Handel gemacht, verdient 44.580 Euro.

54.488 Euro für Zentraleinkäufer

Ein Gruppenleiter im Lager verdient nach Personalmarkt-Informationen rund 27.000. Beispielhaft wird Lars Kiemke (Name geändert) genannt, der 27-Jährige verfügt über eine kaufmännische Lehre, in einem Betrieb in Schleswig-Holstein verdient er 27.355 Euro.

Deutlich darüber liegt das Gehalt einer Zentraleinkäuferin. Claudia Tradenberg (Name geändert) leitet einen Einkaufsbereich mit 20 Mio. Euro Umsatzverantwortung, sie führt sechs Mitarbeiter. Die 37-Jährige verfügt neben der kaufmännischen Lehre noch über ein Fachstudium. In ihrem Betrieb in Nordrhein-Westfalen verdient sie 54.488 Euro, mit allen Extras kommt sie auf 74.668 Euro.

Als fünfte Position hat Personalmarkt eine Sachbearbeiterin im Versand/Zollwesen unter die Lupe genommen. Die 28-jährige Sarah Erdmann (Name geändert) hat eine kaufmännische Ausbildung absolviert, sie verdient in einer Hamburger Firma 30.972 Euro.

1 Kommentar
  • Name 22. Dezember 2013 23:52

    unrealistischer bockmist….habt ihr nur umfragen in münchen gemacht?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...