Management Wie Unternehmen und Medien sich verstehen

Geht es einer Firma schlecht, behält sie das meist für sich. Doch auch in guten Zeiten schweigen viele Mittelständler - aus Angst vor Neidern. Die Folge: Sie werden in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. In einem IHK-Vortrag gibt impulse-Chefredakteur Nikolaus Förster Tipps für eine gelungene Zusammenarbeit mit Journalisten.

„Kampf um Aufmerksamkeit“

Anzeige

Nikolaus Förster: „Viele Unternehmen scheuen die Öffentlichkeit. Wenn es den Firmen schlecht geht, sehen sie keinen Grund, diese Nachrichten zu verbreiten. Und wenn es ihnen gut geht, gilt das Gleiche: Es könnten ja Neider auftreten. Eine paradoxe Situation: Denn zugleich beklagen sich viele Unternehmen darüber, dass sie in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen werden und das Bild der Wirtschaft oft negativ durch Konzerne und Manager geprägt wird.“

Der Vortrag bietet einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmermagazins impulse. Welche Erfahrungen machen Journalisten mit Unternehmern? Wie kommen Kontakte zustande?
Welche Themen sind für die Öffentlichkeit relevant und spannend?

Dr. Nikolaus Förster (42) ist seit 2009 Chefredakteur des Unternehmermagazins impulse und Mitglied des Chefredakteurskollegiums der G+J-Wirtschaftsmedien (impulse, Financial Times Deutschland, Capital, Börse online). Zuvor war er Ressortleiter, Kommentarchef und Reporter der Financial Times Deutschland. Förster arbeitete zwei Jahre als Sozialarbeiter in London, promovierte an der Uni Bonn über Gegenwartsliteratur.

IHK-Forum November 2011
Thema:  „Kampf um Aufmerksamkeit – Über das spannungsreiche Verhältnis zwischen Medien und Unternehmen“
Vortrag:  impulse-Chefredakteur Nikolaus Förster
Termin:  23. November 2011, 18:30 – 20:30 Uhr
Ort:  Rathausplatz 7, Gelsenkirchen-Buer
Anmeldung:  Bis 18. November an sifland@ihk-nordwestfalen.de und bei der IHK-Nordwestfalen.
Weitere Informationen unter www.ihk-nordwestfalen.de
Das Parkangebot an der IHK ist begrenzt. Parkhinweise finden Sie unter www.verkehrsgesellschaft-gelsenkirchen.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...