Nikolaus Förster „Aggressiver Fahrstil, gewöhnlich bei hoher Geschwindigkeit“

Urlaub. Endlich Urlaub.Während die Kollegen mit der impulse-Box auf der CeBit sind (http://www.impulse.de/serie/impulse-auf-der-cebit-2014) und dort unter anderem Geschäftsmodelle von Gründern illustrieren lassen  (siehe http://www.youtube.com/watch?v=YcEz_U0EVPU), habe ich mich ein paar Tage in die Berge zurückgezogen.

IMG_5409[1]

Anzeige

Okay, ich gebe es zu: Ganz so einfach ist es mir nicht gefallen, in Hannover nicht dabei zu sein. Mein Laptop ist im Gepäck, und die Deutsche Telekom kann sich freuen, dass ich gleich ein Datenpaket für Österreich gekauft habe. Aber dennoch: Es ist erstaunlich, welchen Unterschied es macht, wenn man als Hamburger (oder Rheinländer) plötzlich in den Alpen ist. Man kommt sich vor wie in einer anderen Welt. Nur die Schubladen, in die man schnell gesteckt wird, die gibt es auch hier: Beim Skiausleihen wurde ich mal wieder als „Typ III“ eingestuft: „aggressiver Fahrstil“ steht jetzt auf der Quittung, „gewöhnlich bei hoher Geschwindigkeit“.

2 Kommentare
  • Peter Thomsen 21. März 2014 22:40

    Lieber Herr Förster,

    können Sie sich als erfolgreicher Unternehmer, der viel Verantwortung auf seinen Schultern trägt, so einen riskanten Lebensstil überhaupt noch erlauben? Passen Sie bitte auf sich auf!

    VG Peter Thomsen

    • Nikolaus Förster 29. März 2014 16:58

      Lieber Herr Thomsen, keine Angst, ich bin schon als Kind Ski gefahren, habe also viel Erfahrung und achte darauf, kein unbeherrschbares Risiko einzugehen. Und es ist auch alles gutgegangen… Herzliche Grüße, Nikolaus Förster

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...