Nikolaus Förster Clean Desk Policy

Es ist wirklich alles weg: All die Bücher, die Zeitschriften, die Unterlagen – die Umzugsleute haben sie heute morgen einfach mitgenommen, Richtung Hammerbrook (es gab bei den G+J-Wirtschaftsmedien ja sogar Kollegen, die mich – wenn sie gefilmt werden sollten – fragten, ob ich ihnen meine Bücherwand als Hintergrundkulisse zur Verfügung stellen würde, daran mangelte es offenbar…).  Jetzt also die Leere. Nur mein Laptop ist noch da, ein Kasten mit leeren Wasserflaschen, ein Telefon. Eigentlich ist es ja ein Traum: Seit Jahren hatte ich mir vorgenommen, mein Büro radikal aufzuräumen – und scheiterte doch immer wieder an der „Clean Desk Policy“, weil es genug anderes zu tun gab. Jetzt beschert mir der Weg ins Unternehmertum zumindest für ein paar Stunden ein leeres Büro, selbst die Stimmen hallen hier anders nach. Ein Traum – als fange man wirklich bei Null an. Das wird sich aber gleich ändern. Der letzte Text ist fertig, das März-Heft wird gleich belichtet. Dann geht es nach Hammerbrook, und dort warten in meinem neuen Büro ein paar Kisten auf mich. Und ein paar Aufgaben.

P1090413

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...