Nikolaus Förster „Der Laden gehört meinem Papa“

Ich zwängte mich heute Mittag in einem kleinen Lokal in Hammerbrook zwischen zwei Tische, um einen Platz zu ergattern. Ein Mädchen, vielleicht sieben Jahre alt, saß dort allein am Nebentisch, kritzelte mit einem IKEA-Stift Zettel voll. Als ich vorbeiwollte, stieß ich kurz an den Tisch. Da blickte sie mich an und sagte – streng und stolz zugleich: „Der Laden gehört meinem Papa!“

Bild

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...