Nikolaus Förster Falschparker in Hammerbrook: Her mit dem Bolzenschneider!

Auch bei uns gibt es  – intern – erstaunliche Vorgänge. Letztens zum Beispiel die Sache mit dem ominösen Fahrrad. Ich zitiere anonymisiert (und mit Zustimmung der Kollegen) aus dem E-Mail-Verkehr im Original:

FahrradFalschparker

Anzeige

K. schreibt:

Hallo meine lieben, seit Wochen geht es uns, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, auf den Keks… siehe die Bilder im Anhang.  Welch rücksichtsvollem Zeitgenossen gehört dieses Fahrrad, das jeden Tag ganze 6!!! Fahrradstellplätze belegt? Ich bitte um eure Mithilfe, damit dieser Radfahrer dazulernen kann, bevor ihm die Luft ausgeht…. Danke vielmals, lg K.

Ein Kollege:

Das ist Androhung einer Straftat ^^ 😉

K. schreibt:

Wie frech ist das denn!! Unfassbar…hätte glaube ich auch einen Bolzenschneider daheim 😛

Ein Kollege:

Go xxxl! Dem Falschparker nehmen wir die Karre auseinander!

C. meldet sich zu Wort:

Als Hobby-Profiler würde ich sagen: ein dunkles Herrenrad am unteren Rand des mittleren Preissegments deutet auf einen männlichen Angestellten am unteren Rand des mittleren Managements (oder darunter) hin. Tätigkeit im nichttechnischen Betrieb, sonst würde er selbst raffen, dass er sechs Stellplätze blockiert. Ergo: macht was mit Medien.
Vielleicht einer von uns?
Sicherung mit zwei Schlössern deutet auf latente Verlustangst in Verbindung mit geringem Einkommen hin. Brookmedia scheidet also aus. Evtl. Grafik-Bauer bei alphabeta oder Küchenhilfe bei Alitalia. [Anmerkung: Brookmedia =  Journalistenbüro ehemaliger Gruner+Jahr-Redakteure in der 5. Etage; alphabeta = Dienstleister, der auch für impulse arbeitet, 6. Etage; Alitalia = italienisches Restaurant, Erdgeschoss]
Ein praktischer Ermittlungstipp: Ein von uns hinzugefügtes drittes Schloss sorgt automatisch dafür, dass der Kerl abends panisch an sämtlichen Türen klingelt, sich damit selbst outet und quasi freiwillig der allgemeinen Verunglimpfung und Beschimpfung preisgibt.
C. „Dr. Lecter“

K. schreibt:

Ich schmeiß mich weg!!!! Ich muss euch mitteilen, dass sich der Schuldige bereits gemeldet hat und volle Einsicht gezeigt hat! 😉 ich sag nur eins: kochen kann er bestimmt und über ein besseres Gehalt wäre er sicher auch froh! J was ein spaß! Lg K.

J. schreibt:

Oh, Gott. Ich bin entlarvt. Und weil mein Einkommen so gering ist, gehe ich zwischendurch tatsächlich bei Alitalia kellnern. Und sollte ich morgen ein drittes Schloss an meinem Rad entdecken, bis Du dran, C. Schönen Abend, J.

A. schreibt:

Ich liebe diesen Dialog! Danke an Euch alle 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...