Nikolaus Förster impulse-Idee: Nutzen Sie Schnee als Werbefläche!

Für die Nicht-Hamburger: Der Medienhype um den vermeintlichen Sturm ist vorbei, zumindest in Hamburg war das Missverhältnis zwischen medialer Aufregung und tatsächlichen Schäden (… „in der Vizelinstraße drohte eine Photovoltaikanlage vom Dach zu fallen…“) schon skurril. Spätestens als sich der 94-jährige Helmut Schmidt zu Wort meldete – Bild: „Alt-Kanzler gibt Entwarnung“ – müsste auch den Verzagtesten klar geworden sein, dass es Zeit war, zur Normalität zurückzukehren.

Immerhin: Inzwischen ist hier leichter Schnee gefallen. Die Gelegenheit musste ich nutzen, um eine Idee aus unserem impulse-Adventskalender schon einmal auszuprobieren: „Nutzen Sie Schnee als Werbefläche!“

Anzeige

IMG_3129[1]

Ja, ich gebe es zu, ich habe vorgegriffen. Eigentlich kommt dieser Tipp erst in knapp zwei Wochen, am 20. Dezember. impulse-Abonnenten, die durch die Lektüre der Titelgeschichte ja einen Wissensvorsprung haben, werden das wissen. Für hartnäckige Nicht-Abonnenten, die sich mit der Web-Version zufrieden geben (http://www.impulse.de/impulse-adventskalender), dürfte das neu sein – es sei denn, Sie haben sämtliche Türchen von einem der 200 impulse-Kalender geöffnet, die wir – auf Bitte unserer Leser – inzwischen deutschlandweit verschickt haben.

Also, verzeihen Sie mir den Vorgriff. (Lassen Sie Ihr Türchen einfach zu, warten Sie ab und tun Sie, wenn es dann soweit ist, ganz überrascht.) Aber ich musste die Chance einfach nutzen, wenn Hamburg schon einmal in Weiß getaucht wird. Wer weiß, ob so kurz vor Weihnachten tatsächlich Schnee liegt?

IMG_3127[1]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...