Nikolaus Förster Konzern adé

Heute ist unser letzter Tag bei Gruner+Jahr – seit Tagen packen wir unsere Sachen zusammen, morgen früh kommen die Umzugsleute. Zeit auszumisten – sich von Dingen zu lösen, vor allem vom Bewusstsein, Teil eines Konzerns zu sein. Was für ein gutes Gefühl! So groß die Privilegien in einem Konzern auch sein mögen, kleine Einheiten haben einfach Vorteile, sind schneller, flexibler, unbürokratischer (mal sehen, wie ich das in einem Jahr sehe…)  Damit der Tag nicht einfach so verstreicht, haben wir heute Mittag unsere Logobuchstaben vor dem Kantinengang platziert (einige waren schon eingepackt).

P1090376

Anzeige

Für die Gruner+Jahr-Mitarbeiter gab es ein Heft gratis samt unserer Postkarte mit der Aufforderung: „Mach es!“

Mach es_Postkarte_Impulse[1]

 

Ob jemand, der sich im Konzern eingerichtet hat und sich über seinen Anstellungsvertrag freut, mit der Karte etwas anfangen kann – keine Ahnung. Gute Laune hatte auf jeden Fall unser Ex-Vertriebschef Christoph Höpfner vom DPV (unten), der anders als wir übrigens noch an Abo-Prämien glaubt. Mit im Bild: Unsere stellvertretende Verlagsleiterin Laura Blindow.

P1090387

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...