Nikolaus Förster Liebe Parteien: Bitte weiter verhandeln! Und weiter. Und weiter…

Ich sprach gestern mit einem Unternehmer, der eine gute Idee hatte: Das Beste – sagte er – wäre, wenn CDU/CSU und SPD weiterverhandeln würden. Immer weiter. Immer weiter. Sie also auch künftig ausschließlich mit sich selbst beschäftigt seien und sich von Verhandlungsrunde zu Verhandlungsrunde hangeln würden. Dann würde gar nichts entschieden, alles liefe einfach weiter. Und die Politik könne keinen Schaden anrichten.

Eigentlich ein guter Vorschlag. Schade nur, dass die Verhandler so scharf auf Ministerposten sind – und sie das Verhandeln deshalb doch irgendwann einstellen werden.

Anzeige

3 Kommentare
  • […] Gerade im Blog des Chefredakteurs des Impulse-Magazins gefunden: […]

  • Stefan Erberich 15. November 2013 13:27

    Nur wenn es so kommen sollte werter Jürgen Krenzer. Wenn auch nur ein Bruchteil von dem kommt was an sozialistischen Anwandlungen durch die Gazetten kommt, könnte unser Unternehmerleben erneut beschwehrlicher werden als es jetzt schon ist.
    Es geht ja scheinbar nur noch um Umverteilung und das totreden von Leistung- und Ergebnisorientierung. In meinen Augen reine Klientelpolitik für Rentner, Geringverdiener …
    Sehe ich zumindest so.

  • Jürgen H. Krenzer 14. November 2013 12:04

    Egal ob verhandelt wird oder nicht. Egal was und wie man über die große Koalition denkt oder nicht. Egal. Denn die nächsten 4 Jahre wird nicht wirklich viel passieren. Politisch. Gute Zeiten für Unternehmer. Oder?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...