Nikolaus Förster Manchmal sind Zahlen gnadenlos

Manchmal tut es gut, einmal frische Luft zu schnappen, vor allem dann, wenn man sich einen ganzen Vormittag lang über (die eigenen) Geschäftszahlen gebeugt hat, so wie die impulse-Führungskräfte heute. Manchmal sind Zahlen gnadenlos, manchmal offenbaren sie ungeahnte Abgründe, und manchmal führen sie in Höhen, die man zuvor nie erklommen hatte.

Aber man muss sie erst einmal haben, diese Zahlen – was keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist, da sie sich liebend gerne in irgendwelchen Kolonnen verstecken. Mit Zahlen habe ich mich schon in der Schule immer gern beschäftigt, nur war dies viele Jahre lang eher eine Spielerei, mehr nicht. Später, als Wirtschaftsjournalist, wurden sie zu einem ständigen Begleiter. Und doch ist es etwas völlig anderes, wenn es – wie bei impulse – nicht um die Analyse irgendeiner Firma, sondern um das eigene Unternehmen geht. Dann offenbart mit einem Mal jede einzelne Zahl eine Geschichte, die mit der eigenen Zukunft verknüpft ist. Und aus abstrakten Spielereien wird schnell Ernst.

Anzeige

Was also erzählen die impulse-Zahlen? Da müssen Sie noch ein paar Tage Geduld haben. Mit der Analyse sind wir immer noch nicht ganz durch, ich kann Ihnen zunächst also nur ein Foto des impulse-Teams von heute zeigen…

IMG_4925[1]

… und Ihnen in Erinnerung rufen, dass es manchmal Dinge gibt, die man so gar nicht erwartet hat.

IMG_4917[1]

Es lohnt sich also, genauer hinzuschauen. Manchmal geschehen einfach seltsame Dinge.

IMG_4918[1]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...