Nikolaus Förster Was macht Verlage erfolgreich? Leidenschaft!

Von solchen Zahlen können die meisten Verlagsmanager nur träumen: Der ZEIT-Verlag hat seinen Umsatz in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt, wie Geschäftsführer Rainer Esser gestern Abend in einem Vortrag erläuterte. Er verstehe nicht, warum sich die Branche immer wieder selbst schlecht rede. Viele – auch die ZEIT – seien zu lange vom Erfolg verwöhnt worden und hätten es versäumt, immer wieder Innovationen auf den Markt zu bringen. Am Ende warf er eine Folie mit „Erfolgsfaktoren der ZEIT“ an die Wand (kontinuierliche Innovationen, kunstvolles Layout, talentierte Mitarbeiter, Ausweitung des Portfolios, frühe Bindung junger Leser, Zusammenarbeit zwischen Redaktion und Verlag, etc.). Das Wichtigste aber, sagte er (und das hatte er bei der Spiegelstrich-Aufzählung gar nicht aufgeführt, als falle es aus dem Rahmen), sei etwas ganz Besonders: die Leidenschaft!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...