Nikolaus Förster Wellenschlag und Körnerbildung

Die Zeit bei Gruner+Jahr scheint für mich abzulaufen. Eigentlich bin ich sowieso nicht mehr da, offiziell habe ich den Verlag längst verlassen, der Aufhebungsvertrag ist zumindest unterschrieben. Und tatsächlich gibt es die Impulse Medien GmbH ja bereits seit zwei Wochen (und dankenswerter Weise gewährt uns der Verlag noch Asyl)! Dennoch passierte mir anfangs immer wieder der Lapsus, meine alte Signatur zu verschicken – samt Hinweis auf das 25-jährige Jubiläum von „Börse online“, dabei ist das Magazin längst verkauft. Mit der Verwirrung ist jetzt Schluss. Es gibt eine neue Signatur mit gelbem Firmenschriftzug, auch mein Hausausweis scheint verstanden zu haben, dass er nicht mehr lange gebraucht wird. Seit ein paar Tagen löst sich auf geheimnisvolle Art die Schutzfolie ab und dreht Wellen. Mein vor etlichen Jahren ins Bild gefasste übertriebene Grinsen löst sich in groben Körnern auf, und selbst das Gruner-Logo „G+J“ ist arg mitgenommen, was natürlich nichts zu bedeuten hat. Immerhin: Die Pförtner stört das nicht. Sie lassen mich morgens noch rein.

P1060905

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...