Unternehmen Auftragsboom im Irak

Ein ganz neuer, lukrativer Markt entsteht, und in Deutschland scheint es kaum ein Unternehmer mitzubekommen. Der Irak hat Geld und braucht Maschinen, Zement und Elektroteile.

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik hat eine Website gestartet, auf der irakische Firmen und Behörden ihre Ausschreibungen präsentieren. Das Khor Al-Zubiar Kraftwerk würde zum Beispiel gerne Akkuladegeräte kaufen, ein staatliches Zementwerk sucht motorgesteuerte Scheibenventile.

Das sind nur ein paar wenige der vielen Aufträge, die der Irak zu vergeben hat. Geld sei vorhanden, so das Auswärtige Amt, Fördermittel sprudeln, der Wirtschaft in dem krisengeschüttelten Land gehe es gut, man könne fast von einem Boom sprechen.

Anzeige

Kurz: Da ist ein Markt, auf dem deutsche Firmen noch nicht präsent sind – es aber sein könnten. Vor allem die Zementindustrie im Zweistromland braucht dringend Maschinen und Know-How, um die Nachfrage der irakischen Baubranche bedienen zu können. Mehr Informationen unter: www.wp-irak.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...