Unternehmen Autohändler kämpfen mit hohen Rabatten um Kunden

Um ihre Modelle an die Kunden zu bringen, gewähren Händler derzeit hohe Preisnachlässe. Im Schnitt erhalten Käufer knapp 18 Prozent Rabatt. Ein Ende der Preisschlacht sehen Experten noch lange nicht.

Im Februar gewährten Autohändler für Neuwagen wieder deutlich häufiger Rabatte. Das ergab eine Untersuchung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt und über die auch das „Handelsblatt“ berichtete. Demnach stieg der Rabatt-Index von 126 auf 128 Punkte – der höchste Stand in einem Februar seit Beginn der Erhebung vor sieben Jahren.

Grund für das ungebrochen hohe Rabattniveau seien die gestiegene Zahl von Sonderaktionen der Autobauer und die Zunahme der Zulassungen durch Hersteller und Handel. Diese Eigenzulassungen machten im Februar der Studie zufolge 34 Prozent aller Neuzulassungen aus.

Anzeige

Dennoch sank die Höhe der Nachlässe laut „Handelsblatt“ im Februar leicht. Auf die 30 beliebtesten Modelle gewährten die Händler durchschnittlich 17,6 Prozent Nachlass. Das entspricht einem Rückgang von 1,2 Prozent.

Die Rabatte sind wegen der Absatzkrise der Autobranche seit Monaten auf sehr hohem Niveau. Auch für die nächste Zeit erwartet Dudenhöffer eine weitere Zunahme der Aktionen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...