Unternehmen Christian Wulff tritt zurück

Nun ist es offiziell: Bundespräsident Wulff hat sein Amt mit sofortiger Wirkung abgegeben. In einer Erklärung im Schloss Bellevue sagte er, er habe das Vertrauen der breiten Mehrheit der Bevölkerung verloren.

Das Staatsoberhaupt zog die Konsequenzen aus dem Antrag der Staatsanwaltschaft in Hannover, die die Aufhebung seiner Immunität zwecks Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen beantragt hatte. Angesichts der Vorwürfe könne er sich nicht mehr uneingeschränkt nationalen und internationalen Herausforderungen stellen. Zudem räumte er ein, nicht mehr von einer breiten Mehrheit in der Bevölkerung getragen zu werden.

Der Ex-Bundespräsident wies abermals die gegen ihn erhobenen Vorwürfe im strafrechtlichen Sinne zurück. Er sei überzeugt, sich „stets rechtlich korrekt verhalten“ zu haben. Er habe Fehler gemacht, aber immer redlich gehandelt. Bestimmte öffentliche Reaktionen hätten ihn und seine Frau verletzt.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...